STC: Wittstock siegt, Herxheim verliert Stechen

Von Manuel Wüst
Speedway Team Cup
Erik Riss (Bild) war zusammen mit Michael Härtel punktbester Fahrer

Erik Riss (Bild) war zusammen mit Michael Härtel punktbester Fahrer

Die Wölfe aus Wittstock gewannen den Speedway Team Cup in Olching vor den Gastgebern und Herxheim und schoben sich damit auf Gesamtrang 2. Berghaupten bleibt Tabellenleader.

Bereits in den ersten Durchgängen, in denen die Herxheimer zwischenzeitlich führten, kristallisierte sich heraus, dass die Teams aus Herxheim, Olching und Wittstock um den Sieg kämpfen würden. Neuenknick war von Anfang an chancenlos.

Im spannenden Dreikampf führten kurz vor Schluss die gastgebenden Olchinger vor Wittstock und Herxheim. Wittstock punktete im finalen Durchgang am besten, zwischen den punktgleichen Teams aus Olching und Herxheim musste ein Stechen um Rang 2 entscheiden. René Deddens macht den zweiten Rang für Olching perfekt, Mark Riss fiel aus, sodass Herxheim sich mit Rang 3 begnügen musste.

Ergebnisse Speedway Team Cup Olching/D:

1. Wölfe Wittstock, 34 Punkte:
Mathias Schultz 10
Michael Härtel 12
Steven Mauer 1
Darrel de Vries 11

2. MSC Olching, 31 Punkte:
René Deddens 11
Valentin Grobauer 9
Sandro Wassermann 4
Celina Liebmann 7

3. Herxheim Drifters, 31 Punkte:
Mark Riss 11
Erik Riss 12
Lukas Fienhage 7
Jonas Wilke 1

4. SC Neuenknick, 16 Punkte:
Mathias Bartz 4
Daniel Spiller 4
Michell Hoffmann 3
Fabien Neid 5

Stand:

1. Black Forest Eagles 2 Rennen / 6 Matchpunkte / 87 Laufpunkte
2. Wittstock Wölfe 2 / 5 / 69
3. Herxheim Drifters 2 / 3 / 64
4. MSC Olching 2 / 2 / 31
5. Güstrow Torros 1 / 1 / 19
6. Diedenbergen Rockets 1 / 1 / 18
7. Brokstedt Young Vikings 2 / 0 / 35
8. Neuenknick Hexen 1 / 0 / 16

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
138