Huff siegt dreimal im Ginetta Cup

Von Christian Freyer
Rob Huff im Ginetta G50

Rob Huff im Ginetta G50

WTCC Pilot Rob Huff begeistert nach Gasteinsatz im GT Markenpokal.

Zweimal verwandelte Rob Huff die Pole Position in Siege, beim dritten Lauf am Sonntag in Thruxton gelang ihm der Erfolg vom sechsten Startplatz aus. Von dort musste Huff den letzten Lau f aus aufnehmen, da dort die Reverse Grid Regelung galt. «Für mich war es das erste Mal drei Siege an gleich einem Wochenende zu holen», freute sich Rob Huff. «Es war ein phantastisches Wochenende für mich und den Ginetta G50 zu fahren war ein großer Spaß. Die Balance ist sehr ausgewogen, zudem fühlt man das Auto als Fahrer sehr gut. Insgesamt ist dieses Paket aus Meisterschaft und Fahrzeug ein ideales Sprungbrett für junge Piloten.»

Huff steuerte in Thruxton im Rahmen des BTCC Wochenendes das VIP Auto von Ginetta, welches vom Meisterteam Dynojet eingesetzt wurde. «Die Crew hat mir von Anfang an ein gut vorbereitetes Auto hingestellt, so dass ich mich schnell einschießen konnte.» Seine Pole Position erlangte Huff im Qualifying am Samstag dank seiner Erfahrung. In einem wettertechnisch durchwachsenen Training begann er auf Slicks, setzte nach einem Unfall eines Teamkollegen kurzzeitig auf Regenreifen, um dann für die letzte Runden noch mal profillose Pneus zu nutzen.

Die beiden ersten Sprintrennen gewann Huff mit Start / Ziel Siegen und ließ sich in Lauf 2 auch nicht von einer Safety Car Phase irritieren. Von Rang 6 aus ging es dann am Sonntag auf die Reise. Nach nur fünf Runden hatte sich Huff wieder an die Spitze gearbeitet und holte so Sieg Nummer 3.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 20.01., 00:35, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Do.. 20.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 20.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 20.01., 04:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 20.01., 05:10, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Do.. 20.01., 05:40, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 20.01., 05:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 20.01., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 20.01., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 20.01., 06:30, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
7DE