Super GT: Honda-Sieg beim Saisonhighlight

Von Oliver Runschke
Die späteren Sieger starteten von der Pole

Die späteren Sieger starteten von der Pole

Das Honda-Team von Aguri Suzuki hat in Suzuka das längste Rennen im Super-GT-Kalender für sich entscheiden.

Beim Saisonhighlight der Super GT, dem 700km langen «Pokka GT Summer Special» in Suzuka gelang [*Person Ralph Firman*] und [*Person Yuji Ide*] der dritte Saisonsieg für den Honda HSV-010. Die Piloten aus dem Team von «Super Aguri» Suzuki starteten von der Pole, fielen aber noch einer Kollision mit einem GT300 Fahrzeug auf Platz vier hinter den Nissan GT-R von Motoyama/Treluyer, den Raybrig-Honda von Izawa/Yamamoto und den Nakajima-Honda von Michigami/Nakayama zurück. Doch auch die drei erstplatzierten fuhren in Probleme, auch der Nissan kollidierte mit einem GT300, die beiden Honda fielen nach zeitraubenden Fehlern beim Boxenstopp zurück.

Firman und Ide wurde so wieder zurück in Führung gespült und holten sich ihren ersten Saisonsieg vor dem Nissan von Motoyama/Treluyer und dem Honda von Izawa/Yamamoto. Nachwuchsmann Takashi Kobayashi, der den ARTA-Honda HSV-10 der Sieger im Qualifying auf die Pole gestellt hatte, kam im Rennen nicht zum Einsatz. Die amtierenden Meister André Lotterer und Juichi Wakisaka belegten im mit ordentlich Erfolgsballast beladenen TOM`s-Lexus SC430 Platz zehn.

Neue Tabellenführer in der GT500 sind die Honda-Piloten Takashi Kogure und der Franzose Loic Duval, die sich mit Platz neun zwei Punkte sicherten und nun ein Punkte vor Daisuke Ito/Björn Wirdheim (Lexus SC430) liegen, die in Suzuka als Elfte punktelos blieben.

Die GT300-Klasse entscheiden Tetsuya Yamano und Kota Sasaki im Subaru Legacy für sich. 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 22.10., 23:55, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Sa.. 23.10., 00:05, Eurosport 2
    Rallye: Rallye Ungarn
  • Sa.. 23.10., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 23.10., 02:40, Spiegel TV Wissen
    Miniatur Wunderland XXL
  • Sa.. 23.10., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 23.10., 03:05, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Sa.. 23.10., 04:00, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Sa.. 23.10., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 23.10., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 23.10., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE