GT Open: Acht Veranstaltungen in 2011

Von Oliver Müller
Sportwagen Sonstiges
Meisterschaft mit starkem GT2-Feld

Meisterschaft mit starkem GT2-Feld

Die GT Meisterschaft mit spanischen Wurzeln präsentiert den Kalender für 2011. Auch Zeltweg mit dabei

Nachdem die FIA/SRO bekannt gab für 2011 keine GT2-Klasse in ihrer neuen Langstrecken-Meisterschaft auszuschreiben, wird der Stellenwert die International GT Open weiter steigen. Neben Le Mans-Veranstalter ACO und dessen assoziierten Serien setzen die Spanier als einzige internationale Meisterschaft weiter auf die von vielen Herstellern favorisierte GT2/GTE-Klasse. Ein Konzept, das aufzugehen scheint. Bereits in diesem Jahr erfreute sich das vom ehemaligen Rennfahrer Jesus Pareja organisierte Championat steigender Beliebtheit.

Für sie kommende Saison gab man nun den vorläufigen Kalender bekannt. Insgesamt acht verschiedene Rennstrecken werden besucht. Dass man in Gegensatz zu vorigen Jahren nur noch ein einziges Mal im heimischen Spanien startet, unterstreicht den Internationisierungsprozess und betont den Anspruch, den sich die Meisterschaft selbst gibt.

Wie schon 2010 wird man auch im kommenden Jahr wieder am traditionsreichen Nürburgring antreten. Anstatt dem frühen Termin im Mai wechselt man jedoch auf das erste Juliwochenende. So kommt es, mit dem Lauf im benachbarten Spa-Francorchamps eine Woche zuvor, zu einem sogenannten «Doubleheader». Ein zweiter Lauf im deutschsprachigen Raum wird überraschenderweise auf dem Red Bull Ring in Zeltweg stattfinden. Die Strecke in der Steiermark war bereits vor ihrem Umbau des öfteren Schauplatz von Sportwagen-Rennen.


30.04.-01.05. Imola/ Italien
14.05.-15.05. Magny-Cours/ Frankreich
25.06.-26.06. Spa-Francorchamps/ Belgien
02.06.-03.06. Nürburgring/ Deutschland
23.07.-24.07. Brands Hatch/ England
27.08.-28.08. Zeltweg/ Österreich
01.10.-02.10. Monza/ Italien
29.10.-30.10. Barcelona/ Spanien

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 24.02., 17:50, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi.. 24.02., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi.. 24.02., 20:00, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • Mi.. 24.02., 23:10, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Do.. 25.02., 00:35, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • Do.. 25.02., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 25.02., 02:30, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Do.. 25.02., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 25.02., 04:55, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do.. 25.02., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
3DE