Auftakt nach Maß zum Porsche Sports Cup

Von Guido Quirmbach
Sportwagen Sonstiges
Start zum Super Sports Cup am Samstag: Konstantinou in Front

Start zum Super Sports Cup am Samstag: Konstantinou in Front

Der Porsche Sports Cup startete am vergangenen Wochenende in seine nun bereits siebte Saison.

Das spannendste Rennen des Wochenendes war der zweite Lauf zum Sports Cup am Sonntag. Vom letzten Startplatz aus ging Ulrich Diedrichsen (Durach) in seinem Porsche 911 GT2 RS ins Rennen und fuhr durch das Feld wie das berühmte heiße Messer durch die Butter. In der ersten Runde überholte er 15 Teilnehmer und lag bereits auf Rang 8, noch vor Halbzeit hatte er den Kontakt zu den beiden Führenden Dr. Raul Hille (Hannover) und Tim Müller (Pirmasens) hergestellt. Über die letzten 15 Minuten kämpften sie zu dritt um die Spitze, erst in der vorletzten Runde konnte sich Diedrichsen durchsetzen und den Sieg für sich verbuchen. „Es musste ja mal klappen, aber heute hätte ich nicht damit gerechnet. Gegen Ende bauten die Reifen etwas ab, aber ansonsten lief mein Porsche fantastisch!“ freute sich Diedrichsen, der sich damit für sein Pech vom Vortag revanchieren konnte, als er deutlich in Führung liegend in der letzten Runde ausschied. Sieger am Samstag wurde Dr. Hille vor Tim Müller und dem Pforzheimer Hrovoje Salamumunovic (alle Porsche 911 GT2).

Auftaktsieger beim Porsche Super Sports Cup wurde Dimitrios „Taki“ Konstantinou auf einem Porsche 911 GT3 R, der nach dem internationalem gültigen GT3-Reglement aufgebaut ist. Der Waldorfer setzte sich gegen den Tschechen Thomas Micanek und Jürgen Häring (Bubsheim) durch, die ebenfalls einen GT3 R steuerten. Am Sonntag fiel die Entscheidung bereits beim Start: Wendelin Wiedeking erwischte einen Traumstart, während Konstantinou beim grünen Licht auf der Bremse stand. „Ich wollte dicht dran bleiben und gab Gas, dann sah ich, dass die Ampel umgeschaltet hat und schon lag ich vorne“ freute sich der Sohn des ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der Porsche AG. Der Bietigheimer, der einen Porsche 911 GT3 Cup steuerte, hatte gegenüber dem Porsche 911 GT3 R von Konstantinou und Micanek zwar Nachtteile in den Kurven, konnte aber dennoch alle Angriffe geschickt abwehren und seinen ersten Sieg im Porsche Sports Cup überhaupt feiern.

Das zweistündige Rennen zur Porsche Sports Cup Endurance wurde dann zur Beute von Arkin Aka (Langenhagen), Sven Heyrowski (Hannover) und „Taki“ Konstantinou, der damit seinen zweiten Sieg am Wochenende feiern konnte. René Bordeaux (München) und Alfred Renauer (Jedenhofen) wurden in dem kurzweiligen Langstreckenrennen Zweite vor Bertram Hornung (Stutensee), der in der Saison mit der schnellen Katie Droste (Dorsten) eine neue Partnerin im Porsche 911 GT3 Cup hat.

Quelle: Porsche

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 14:25, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 16.01., 14:50, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 16.01., 15:20, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 16.01., 15:45, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Sa. 16.01., 16:15, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Sa. 16.01., 16:40, Motorvision TV
    Dakar Series China Rally 2017
  • Sa. 16.01., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 16.01., 17:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Meisterschaft
  • Sa. 16.01., 17:35, Motorvision TV
    Dakar Series Merzouga Rally 2017
  • Sa. 16.01., 17:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE