Pedercini: Fahrer-Aufgebot für 2011 steht

Von Kay Hettich
Superstock 1000
Leandro Mercado in Imola 2010

Leandro Mercado in Imola 2010

Das Team Pedercini geht im Superstock-1000-Cup 2011 mit gleich drei Piloten in das Rennen. Das Aufgebot der Italiener hält manche Überraschung parat.

Neben dem australischen Superbike-Champion Bryan Staring (SPEEDWEEK Online berichtete) setzt das Team Pedercini im FIM Superstock-1000-Cup zwei weitere Youngster ein, die jedoch beide einen viel versprechenden Lebenslauf haben:

Mit nur einem Punkt Rückstand auf Gino Rea (GB) wurde Marco Bussolotti 2009 Vize-Champion im Superstock-600-Cup. 2010 beendete der 20-Jährige die italienische Stock-1000-Serie auf dem fünften Rang. Wegen einer schweren Verletzung, resultierend aus einem Sturz in Brünn, musste Bussolotti allerdings die letzten beiden Meetings auslassen. Für die kommende Saison peilt der Italiener den Titelgewinn an.

Gespannt sein darf man auch auf die Darbietungen des dritten Mann im Team, dem Argentinier Leandro Mercado. 2008 fuhr der 18-Jährige noch im AMA Rookies Cup und wechselte erst 2009 zu den schweren Viertakter-Motorrädern, gewann aber bereits das Auftaktrennen der AMA Pro Supersport und am Ende sogar die Meisterschaft. In Europa wurde man 2010 bei seinem Gaststart im Superstock-600-Cup in Imola auf ihn aufmerksam. Nach Position 4 im Qualifying kämpfte er bis zu seinem Sturz in der vorletzten Runde mit um den Sieg.
 
Grosse Hoffnungen setzt das Team auch in die Technik: Mit der neuen Kawasaki ZX10-R soll nun endlich auch siegfähiges Material zur Verfügung stehen.

Mehr über...

Weiterlesen

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 15.01., 21:25, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 15.01., 22:15, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 15.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 15.01., 22:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Fr. 15.01., 22:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 15.01., 23:30, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Fr. 15.01., 23:35, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Fr. 15.01., 23:55, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Sa. 16.01., 00:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa. 16.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6AT