Portimao: Petrucci mit Pole und Sieg

Von Jörg Reichert
Superstock 1000
Danilo Petrucci war in Portimao eine Klasse für sich

Danilo Petrucci war in Portimao eine Klasse für sich

Das letzte Saisonrennen des Superstock-1000-Cup in Portimao entschied Ducati-Pilot Danilo Petrucci für sich. Der Deutsche Markus Reiterberger zeigte erneut als 11. erneut eine starke Leistung.

Das letzte Rennen im FIM-Superstock-1000-Cup fand ohne Champion Davide Giugliano (I/Ducati) statt, der an diesem Wochenende in der Superbike-WM startet.

Die Pole-Position hatte Danilo Petrucci (I/Ducati) erobert, doch beim Start hatte der Südafrikaner Sheridan Morais mit seiner Kawasaki nach den ersten Kurven die Nase vorn. Ducati-Pilot Petrucci stellte aber schnell die Rangordnung wieder her und kam als Erster aus der ersten Runde. Eine starke Startphase absolvierte Markus Reiterberger (D/BMW), der von Position 17 auf die achte Position nach vorne stürmte.

Petrucci an der Spitze machte keine Gefangenen und führte nach drei Runden bereits um 2,8 sec vor Morais, Bryan Staring (AUS/Kawasaki), Andrea Antonelli (I/Honda) und Luis Baz (F/Honda). Markus Reiterberger büsste zwei Positionen ein und kämpft mit Fabio Massei (I/BMW) und Brett McCormick (CAN/BMW) um den neunten Rang.

Die Solo-Vorstellung von Petrucci hielt bis zur letzten Runde an. Der Italiener fuhr auf seiner Solofahrt eine Sekunde schneller als die Gruppe, die um Platz 2 kämpft. Nach 11 Runden fährt der 20-Jährige mit 8 sec Vorsprung als Sieger über den Zielstrich. Es ist sein dritter Sieg in Folge, der vierte insgesamt.

Der zweite Rang geht nach heissem Fight an den Franzosen Sylvain Barrier (BMW). Den letzten Platz auf dem Podium sicherte sich Sheridan Morais (RSA/Kawasaki).

Der Deutsche Markus Reiterberger kämpfte bis zum Schluss um Platz 8. Nach einer Berührung in der vorletzten Runde fiel der 17-Jährige aber auf Rang 12 zurück und sah letztendlich als elfter das karierte Tuch.

Mehr über...

Weblinks

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 14.08., 18:15, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 14.08., 18:45, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 14.08., 19:14, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 14.08., 19:35, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 14.08., 20:50, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 14.08., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 14.08., 21:45, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 14.08., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 14.08., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 14.08., 23:00, ORF Sport+
FIA Formel E: 11. Rennen, Highlights aus Berlin
» zum TV-Programm
17