René Mähr übte auf dem Nürburgring

Von Esther Babel
Superstock 1000
René Mähr

René Mähr

Statt beim FIM-Superstock-1000-Cup war Mähr an Pfingsten bei der IDM unterwegs.

Während die Superbike-Weltmeisterschaft im us-amerikanischen Salt Lake City unterwegs war, hatten die sonst im Rahmenprogramm startenden Piloten des Superstock-1000-Cup rennfrei.

René Mähr nutze die Zeit, um bei der IDM auf dem Nürburgring zu starten. «Wir fahren hier im Herbst unser Rennen», erklärte der Suzuki-Pilot aus Österreich. «Darauf bereite ich mich mit dem IDM-Einsatz vor.»

Bei einem Cup-Rennen kommt nach zwei freien Trainingseinheiten gleich das Qualifikationstraining. Da ist es von Vorteil mit einem passenden Set-Up zu starten. «Wir fahren im Herbst auf dem grossen Nürburgring-Kurs und die IDM nur den kleinen. Aber da passt von der Abstimmung einiges.»

Die letzten beiden Superstock-Rennen musste Mähr wegen technischer Probleme vorzeitig beenden. Auch beim IDM-Training gab es viel zu tun. «Der Stift, der die Bremsbeläge hält, hatte sich verkantet», schildert der Österreicher. Im Rennen war Mähr mit einer nach Superstock-Reglement aufgebauten Suzuki und Profilreifen unterwegs. Er belegte in den IDM-Superbike-Läufen die Plätze 16 und 9.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 22:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 22:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 26.11., 23:05, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 23:35, Motorvision TV
    Motorheads
  • Do. 26.11., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 02:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 03:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
6DE