SM Valencia: Doppelsieg von Mohr auf Schmitter-Yamaha

Von Esther Babel
Strassen-SM

In Spanien begann diese Woche die Schweizer Meisterschaft. Titelverteidiger Schmitter konnte wegen einer Verletzung nicht antreten. IDM-Superbiker Jan Mohr übernahm die Yamaha R1 vom Team Hess.

Wenn Motorradfahrer von ‚Schatzi’ und ‚Baby’ sprechen, handelt es sich meist um einen fahrbaren Untersatz und eher selten um die Damen ihres Herzens. Dominic Schmitter wollte mit seinem neuen Team Hess und der Yamaha beim Auftakt zur Schweizer Meisterschaft seine Titelverteidigung starten. Nach einem Trainingssturz vor drei Wochen in Spanien hatte er sich aber so heftig seine Hand verletzt, dass die diese jetzt um 18 Schrauben reicher ist. An Motorradfahren war nicht wirklich zu denken.

IDM-Superbike-Kollege Jan Mohr war ebenfalls in Valencia, als Instruktor für Max Neukirchners Top-Superbike. Der Deal ging dann schnell über die Bühne. «Dominic vertraut mir sein Schatzi an», beschrieb Mohr seinen spontanen Einsatz in der Schweizer Meisterschaft. «Jan Mohr hat alles richtig gemacht», erklärte Schmitter zwei Tage später nach den Rennen. «Er hat mein Baby zwei Mal auf Platz 1 gestellt. Damit nimmt er wichtige Punkte mit und konnte für mich, das Team Hessmoto und meine Sponsoren gute Werbung machen. Dank geht auch an das Team und die Fans da draussen. Ihr alle sprecht mir so sehr zu und stimmt mich so positiv für den Heilungsprozess. Ich hoffe, schnellstmöglich wieder in alter Frische auf dem Motorrad zu sitzen. Denn es hat mir schon sehr zu schaffen gemacht, mein Bike nur aus der Ferne zu beobachten.»

Für Mohr ging es nach dem Doppelsieg nach Hause. «Ich konnte auch das zweite Rennen gewinnen», freute sich der IDM-Pilot, «ich will nicht sagen, dass es schwieriger war als das erste, aber auf jeden Fall schneller. In den Trainings hatten wir vorne noch die Federn getauscht und noch was ausprobiert, was meinem Fahrstil sehr entgegen kam. Da konnte ich mit alten Reifen meine Bestzeit aus dem Rennen vom Vortag fahren.»

Im Rennen ging es für Mohr nochmals flotter und er lieferte mit Schmitters R1 eine weitere halbe Sekunde ab. «Der Start ins zweite Rennen war leider mittelmässig», so Mohr, «die verlorene Position konnte ich gleich gut machen und nach zwei Runden war ich wieder in Führung.» Wegfahren ging dann nicht, erst gegen Ende tat sich eine Lücke auf. Mohrs Verfolger Rick Gattiker bezahlte seinen Eifer mit einem Sturz und konnte Platz 2 nicht mitnehmen

«Das war ein richtiges tolles Erlebnis», so Mohr nach seiner Premiere in der Schweizer Serie. «Ich dachte, ich fahr hier bisschen als Instruktor rum. Und dann kam es ganz anders. Danke an das Team, die haben kräftig geschraubt. Und danke auch an Top-Superbike, die mich problemlos freigestellt haben.» Für Mohr rückt nun die IDM Saison ins Visier, und Schmitter arbeitet weiter an seiner Genesung. Ein Wiedersehen ist eingeplant, dann aber jeder auf seinem eigenen Motorrad.

Ergebnis Lauf 1 SM Superbike Valencia

1. Jan Mohr
2. Michael Ghilardi
3. Rick Gattiker
4. Michel Eigenmann
5. Jan Büchel

Ergebnis Lauf 2 SM Superbike Valencia

1. Jan Mohr
2. Michael Ghilardi
3. Michel Eigenmann
4. Jan Büchel
5. Jan Waser

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 03.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 03.06., 19:25, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Mi. 03.06., 19:40, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 03.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Mi. 03.06., 20:45, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 21:40, SPORT1+
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
Mi. 03.06., 22:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Mi. 03.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Mi. 03.06., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 23:29, Eurosport
ERC All Access
» zum TV-Programm