Strassensport Sonstiges

B.E.A.R.S.: Kitsch gewinnt vor Prinz und Chili

Von Andreas Gemeinhardt - 30.06.2011 08:32

Auch Nina Prinz und Pierfrancesco Chili konnten in Oschersleben nichts daran ändern, dass Harald Kitsch die B.E.A.R.S. in dieser Saison erneut dominiert.

Beim Festival Italia am vergangenen Wochenende in der Motorsport Arena Oschersleben gewann Harald Kitsch (PegasusRaceTeam) mit seiner Buell 1190 RR unangefochten beide Läufe.

Trotz seiner fünfjähriger Rennpause kam Pierfrancesco Chili auf Anhieb blendend mit der Ducati 1098 S des niederländischen Kock-Racing-Teams zurecht und sicherte sich seinen Platz in der ersten Reihe neben Kitsch, Stefan Solterbeck und Nina Prinz, die eine von Ducati Berlin genannte serienmässige Ducati 1098 S eindrucksvoll um den Kurs trieb und dabei Franky Chili klar distanzierte.

Mit elf bzw. drei Sekunden Rückstand im zweiten Lauf auf Kitsch liess sie dem ehemaligen SBK-Vizeweltmeister keine Chance und holte in beiden Läufen jeweils den zweiten Platz. Dabei kam sie mit einer Zeit von 1:30.969 um eine gute Sekunde an Kitsch heran, der mit einer 1:29.734 die schnellste Zeit des Wochenendes auf den Börde-Asphalt drückte.

Chili hielt sich seinerseits jederzeit sicher vor dem Briten Chris Matthews auf seiner Ducati streetfighter, der sich im zweiten Lauf jedoch Stefan Solterbeck (BMW S 1000RR) als schnellstem Vierzylinder-Pilot geschlagen geben musste. Peter Rehder (Ducati 1098 S), Preben Lind (DK/Ducati 1098 S) und Volker Lorenzen (Aprilia RSV) holten die darauffolgenden Plätze.

Das Finale der ersten B.E.A.R.S.-Saison steigt am 24. und 25. September beim BIKEtoberfest in Oschersleben. Während Franky Chili nach dem Festival wieder in seinen Renn-Ruhestand zurückkehrt, hat Nina Prinz bereits ihre Teilnahme angekündigt. Die DBS-1098 wird dann allerdings nicht mehr serienmässig ausgerüstet sein.

Harald Kitsch, Nina Prinz, Fanky Chili und Stefan Solterbeck © teamfotograf.de Harald Kitsch, Nina Prinz, Fanky Chili und Stefan Solterbeck

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 19.02., 20:55, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Mi. 19.02., 21:55, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mi. 19.02., 22:20, Motorvision TV
Dream Dakar
Mi. 19.02., 22:45, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Mi. 19.02., 22:55, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 19.02., 23:15, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 01:45, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 03:45, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 05:10, SPORT1+
Motorsport - Nascar Cup Series
Do. 20.02., 05:10, Motorvision TV
High Octane
» zum TV-Programm
66