Walter Hoffmann: Zweimal Platz 4 in Oschersleben

Von Michael Sonnick
Walter Hoffmann (Harris-Yamaha 350 ccm)

Walter Hoffmann (Harris-Yamaha 350 ccm)

Walter Hoffmann belegte bei der fünften Veranstaltung zur International Classic Grand Prix-Serie (ICGP) zweimal den vierten Rang auf seiner Harris-Yamaha 350 ccm.

Der 57-jährige Pfälzer fuhr im ersten Zeittraining auf dem 3,667 km langen Kurs in der Motorsportarena Oschersleben die zweitschnellste Zeit. Im Abschlusstraining fiel er auf den dritten Rang hinter Ian Simpson und Guy Bertin zurück und ging am Samstag aus der ersten Startreihe in die zwei Rennen über jeweils Runden. Die zwei Läufe fanden im Rahmen der 14. German Speedweek in der Magdeburger Börde statt.

Beim ersten Lauf bog Walter Hoffmann als fünfter in die erste Kurve ein, danach ging er noch an drei Fahrern vorbei und überquerte als zweiter hinter dem Franzosen Guy Bertin (Kawasaki) die erste Runde bei Start und Ziel. Von hinten kam dann der Brite Ian Simpson und übernahm die Führung, eine Runde später wurde Walter dann Ende der Zielgeraden auch noch von Chris Bishop überholt. In der letzten Runde drehte Bertin die schnellste Rennrunde und ging an Simpson vorbei. Bertin siegte mit 1,408 Sekunden vor Simpson und 3,36 Sekunden vor Bishop. Hoffmann gelang mit 16,109 Sekunden Rückstand der vierte Rang. Den fünften Platz belegte der ehemalige Grand Prix-Sieger Bruno Kneubühler (Yamaha) aus der Schweiz. Zweitbester deutscher Fahrer wurde Walter’s Teamkollege Heinrich Mohrhardt (Babenhausen) als achter vor Ralf Reichelt als zehnter.

Der dreifache Saisonsieger Guy Bertin (56 Jahre) verausgabte sich total und fiel nach dem Rennen erschöpft vom Motorrad. Er musste von seinen Helfern aufgepäppelt werden. Im zweiten Lauf feierte Simpson, der jetzt am Sonntag 42 Jahre alt wird, bereits seinen fünften Saisonerfolg mit 6,937 Sekunden Vorsprung von Bishop und Bertin. Walter Hoffmann hatte als vierter im Ziel 29,237 Sekunden Rückstand, Bruno Kneubühler wurde erneut fünfter. Ralf Reichelt wurde achter und Heinrich Mohrhardt belegte den zehnten Rang.

Mit den zwei vierten Plätzen wie in Rijeka/Kroatien war Hoffmann nach dem Rennen zufrieden. «Wir haben den Abstand zur Spitze verkürzt, ich bin drei Sekunden schneller gefahren als im Vorjahr und eine Sekunde schneller als vor einer Woche beim Prinzenpark-Revival. Leider ist das Spitzentrio auch schneller geworden. Der Motor ging von unten heraus sehr gut, leider fehlte ein wenig Topspeed.»

In der Gesamtwertung der 350ccm-Klasse führt nach fünf Veranstaltungen (10 Läufen) der fünffache TT-Sieger Ian Simpson (GB/Yamaha) mit 197 Punkten vor dem Franzosen Guy Bertin (Kawasaki) mit 180 sowie Chris Bishop (GB/Yamaha) mit 153 Zählern. Walter Hoffmann, der als einziger Fahrer bisher bei allen Läufen Punkte errang, liegt mit 116 Zählern auf dem hervorragenden vierten Rang.

In der 250ccm-Wertung gelang dem Belgier Yves Roger Hecq (Armstrong) ein Doppelsieg wie beim Saisonauftakt auf dem Catalunya-Circuit in Barcelona. Zweiter im ersten Lauf wurde der Franzose Andre Gouin und im zweiten Rennen sein Landsmann Eric Saul (beide Yamaha). Rotax-Pilot Michael Wild aus Bonn gelang im ersten Rennen mit dem dritten Rang der Sprung aufs Podest, im zweiten Lauf wurde Wild fünfter.

Im Klassement der 250 ccm Kategorie führt der Belgier Yves Hecq (Armstrong) mit 209 Punkten vor Eric Saul mit 135 Zählern. Michael Wild aus Bonn belegt mit 79 Punkten den siebten Gesamtrang. In der Kategorie Master Class (über 50 Jahre) führt Guy Bertin mit 225 Punkten vor Walter Hoffmann mit 201 und Eric Saul aus Frankreich.

Weitere Informationen zur ICGP-Serie finden Sie im Internet unter www.ICGPRACING.com
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

«No sports» bei Suzuki: Geht die Rechnung auf?

Günther Wiesinger und Manuel Pecino
Suzuki wird sich nach der Saison 2022 auch aus der MotoGP-WM zurückziehen. Der Hersteller aus Hamamatsu erhofft sich dadurch in vier Jahren Einsparungen von ca. 150 Millionen Euro. Aber um welchen Preis?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 27.05., 04:20, Motorvision TV
    Bike World 2020
  • Fr.. 27.05., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 27.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 27.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr.. 27.05., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Fr.. 27.05., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr.. 27.05., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 27.05., 06:22, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 27.05., 06:41, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 27.05., 06:45, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
3AT