Superbike Neuseeland: Suzuki-Dominanz

Von Andreas Gemeinhardt
Strassensport Sonstiges
Robert Bugden (#1) und Craig Shirriffs (#56)

Robert Bugden (#1) und Craig Shirriffs (#56)

Robert Bugden gewann beide Läufe zum Auftakt der Neuseeländischen Superbike-Meisterschaft vor Craig Shirriffs und Dennis Charlett.

Die Neuseeländische Superbike-Meisterschaft wird seit Jahren von Suzuki-Piloten dominiert, die in der jüngsten Vergangenheit neun von zehn Titeln holten. Beim Auftakt der Saison 2013 in Christchurch setzte sich dieser Trend fort. Mit dem Australier Robert Bugden, Craig Shirriffs (NZ),  Dennis Charlett (NZ) und Hayden Fitzgerald (NZ) lagen in beiden Rennen vier Suzuki-Piloten ganz vorn.

Robert Bugden (Team Triple R Suzuki), der Titelverteidiger der Neuseeländischen Superbike-Meisterschaft, holte sich neben der Pole-Position auch beide Laufsiege. «Natürlich sind wir zufrieden, aber ich denke, wir haben noch Reserven», meinte Teammanager Red Fenton. «Robbie zeigte sich fahrerisch vor seiner besten Seite und es sieht recht gut aus für den weiteren Saisonverlauf.»

«In diesem Jahr bin ich erstmals mit dem L2-Modell am Start», erklärte der 32-jährige Bugden. «Wir müssen noch einige technische Details aussortieren, dann können wir zulegen. Ich bin sehr zufrieden mit dem Auftakt. Doch wir dürfen uns nicht auf dem Erfolg ausruhen, denn man hat gesehen, dass Craig Shirriffs und Dennis Charlett durchaus in der Lage sind, mich unter Druck zu setzen.»

Neuseeländische Superbike-Meisterschaft - Gesamtstand nach 2 Läufen
1. Robert Bugden (AUS/Suzuki) - 50 Punkte
2. Craig Shirriffs (NZ/Suzuki) - 40 Punkte
3. Dennis Charlett (NZ/Suzuki) - 32 Punkte
4. Hayden Fitzgerald (NZ/Suzuki) - 26 Punkte
5. Nick Cole (NZ/Kawasaki) - 22 Punkte
6. John Ross (NZ/Suzuki) - 18 Punkte

Neuseeländische Superbike-Meisterschaft - Terminkalender 2013
05. und 06. Januar / Christchurch
12. und 13. Januar / Timaru
19. und 20. Januar / Invercargill
16. und 17. März / Hampton Downs
23. und 24. März / Taupo

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 04.08., 20:40, SPORT1+
Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
Di. 04.08., 20:45, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Wien 1993: Finale Muster - Ivanisevic
Di. 04.08., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 04.08., 21:20, Motorvision TV
Formula E - Specials
Di. 04.08., 21:30, Sky Sport 1
Formel 2
Di. 04.08., 21:30, Sky Sport HD
Formel 2
Di. 04.08., 22:30, SPORT1+
Motorsport - ADAC TCR Germany
Di. 04.08., 22:40, Motorvision TV
Racing Files
Di. 04.08., 22:50, Sky Sport 1
Formel 2
Di. 04.08., 22:50, Sky Sport 1
Formel 2
» zum TV-Programm
17