Indische SX-Liga: Deutsche erreichten das Podium

Von Thoralf Abgarjan
Beim zweiten Lauf der internationalen indischen Supercross-Meisterschaften in der Millionenstadt Ahmedabad erreichten sowohl Nico Koch als auch Paul Haberland Podiumsplätze.

In der 8 Millionen Einwohner zählenden indischen Stadt Ahmedabad fand an an diesem Wochenende der zweite Lauf der internationalen indischen Supercross-Liga statt. Nico Koch, der in Indien für das Team Reise MotoSports auf Kawasaki antritt, kam im ersten Lauf auf P3 hinter Thomas Ramette (Kawasaki) und dem Australier Matt Moss (Kawasaki) ins Ziel.

Jordi Tixier und Cédric Soubeyras fielen im ersten Lauf (vermutlich nach Kollision) aus. Soubeyras konnte nach diesem Zwischenfall nicht erneut antreten. Tixier beendete den zweiten Lauf auf Rang 2 und gewann das All Stars Rennen der besten SX1 und Sx2 Piloten.

Der deutsche Kawasaki-Pilot Paul Haberland erreichte im zweiten SX1-Finale ebenfalls das Podium hinter Matt Moss (Kawasaki) und Jordi Tixier (Honda).

«Es war ein hartes Wochenende und mein erstes internationales Podium», erklärte 'Habi' nach dem Rennen. «Und es war sehr schmerzhaft, nachdem ich im Zeittraining einen groben Fehler begangen habe und ziemlich heftig abgeflogen bin. Aber ich habe nicht aufgegeben und werde niemals aufgeben. Mein Dank gilt meinem indischen Team Mohite's Racing.» Maximilian Werner kam in der Klasse 250 international zwei Mal auf Rang 4 ins Ziel.

Ergebnis SX1 Ahmedabad, Lauf 1:

1. Thomas Ramette (F), Kawasaki
2. Matt Moss (AUS), Kawasaki
3. Nico Koch (D), Kawasaki
4. Charles Lefrancois (F), Kawasaki
5. Lorenzo Camporese (I), KTM
6. Tyler Bowers (USA), KTM
7. Paul Haberland (D), Kawasaki
8. Anthony Raynard (ZA), KTM
9. Jake Preston (GB), KTM
10. Michael Kartenberg (D), Honda
11. (DNF) Cedric Soubeyras (F), Kawasaki
12. (DNF) Jordi Tixier (F), Honda

Ergebnis SX1 Ahmedabad, Lauf 2:

1. Matt Moss (AUS), Kawasaki
2. Jordi Tixier (F), Honda
3. Paul Haberland (D), Kawasaki
4. Lorenzo Camporese (I), KTM
5. Thomas Ramette (F), Kawasaki
6. Charles Lefrancois (F), Kawasaki
7. Nico Koch (D), Kawasaki
8. Tyler Bowers (USA), KTM
9. Anthony Raynard (ZA), KTM
10. Jake Preston (GB), KTM
11. Michael Kartenberg (D), Honda
12. (DNS) Cedric Soubeyras (F), Kawasaki

Ergebnis All Stars:

1. Jordi Tixier (F), Honda
2. Reid Taylor (AUS), Kawasaki
3. Charles Lefrancois (F), Kawasaki
4. Matt Moss (AUS), Kawasaki
5. Nico Koch (D), Kawasaki
6. Lorenzo Camporese (I), KTM

Schon gesehen?

Siehe auch

This article is also available in english.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

2024: (Un)realistische Prognosen

Werner Jessner
Bevor es am Wochenende erstmals ernst wird, wagen wir zwei Blicke auf die Saison 2024 in der Formel 1 und MotoGP: Einen realistischen, einen optimistischen. (Zu Jahresende werden wir sehen, wie weit wir daneben lagen.)
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 01.03., 22:15, Motorvision TV
    US Pro Pulling
  • Fr.. 01.03., 23:10, Motorvision TV
    Australian Drag Racing Championship
  • Fr.. 01.03., 23:15, ServusTV
    Formel 2: FIA-Meisterschaft
  • Fr.. 01.03., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 01.03., 23:55, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa.. 02.03., 00:00, ServusTV
    Formel 2: FIA-Meisterschaft
  • Sa.. 02.03., 00:05, Motorvision TV
    Rallye: Andalusien-Rallye
  • Sa.. 02.03., 00:05, ORF 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa.. 02.03., 00:35, Motorvision TV
    Rallye: World Rally-Raid Championship
  • Sa.. 02.03., 00:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
9