TT: Anstey siegt im ersten Supersport-Rennen

Von Helmut Ohner
Tourist Trophy
Bruce Anstey gibt allen das Nachsehen

Bruce Anstey gibt allen das Nachsehen

Das erste Rennen der Klasse Supersport muss nach einem Abbruch erneut gestartet werden und endet mit dem Sieg von Bruce Anstey.

Michael Dunlop gilt nach seiner Trainingsbestzeit zweifellos als grosser Favorit für das erste Supersportrennen. Aber Cameron Donald liegt nur ganz knapp dahinter und auch Bruce Anstey, John McGuinness, Guy Martin und Gary Johnson haben gute Chancen auf einen TT-Sieg. William Dunlop muss wegen Motorproblemen und Ryan Farquhar wegen seiner Sturzverletzung auf das Rennen verzichten.

Bereits in der ersten Runde ist das Rennen für Michael Dunlop zu Ende. In führender Position scheidet der Ire bei Gosseneck aus. Cameron Donald scheint über den Kurs zu fliegen. Der Australier, im Superbike-Rennen hinter John McGuinness bereits Zweiter, liegt nach den ersten 60 Kilometern bereits mit mehr als 13 Sekunden in Führung. Mit Guy Martin scheidet ein weiterer Sieganwärter durch Sturz aus und Hervé Gantner gibt in der Box auf.

Nach einer enttäuschenden letztjährigen TT hat Cameron Donald wieder zu alter Form zurück gefunden. Mit Gary Johnson, Keith Amor und John McGuinness liegen drei weitere Honda-Fahrer vor Dan Kneen, dem ersten Yamaha-Piloten. Doch in der zweiten Runde musste das Rennen nach dem tödlichen Unfall des Iren Derek Brien bei Gorse Lea abgebrochen werden.

Die Rennleitung entschloss sich, das Rennen über die Distanz von drei Runden zu führen und auch alle Ausgeschiedenen zum Re-Start zuzulassen.

Michael Dunlop, Cameron Donald und Gary Johnson heisst die Reihenfolge. Donald, Guy Martin, John McGuinness und Bruce Anstey entschliessen sich bereits nach einem Umlauf ihre Box zum Nachtanken ansteuern, gehen Michael Dunlop, Gary Johnson und Conor Cummins ohne anzuhalten auf eine weitere Runde.

Enttäuschung für Michael Dunlop. Auch beim zweiten Versuch muss der junge Ire seine Yamaha vorzeitig abstellen. Die unterschiedliche Boxenstrategie bringt damit Johnson in Front, gefolgt von Donald und Anstey. Beim fälligen Boxenstopp verliert Johnson viel Zeit und fällt an die fünfte Stelle zurück.

Knapp fünf Sekunden trennen die beiden Erstplatzierten Donald und Anstey. Amor und Martin liegen weitere fünf Sekunden zurück. Auf dem Weg zu einem sicheren Sieg scheidet Donald bei Kirk Michel aus und überlässt damit Bruce Anstey die erste Position. Der Neuseeländer, in der Superbike-TT in Führung ausgeschieden, kann sich mit dem Sieg im ersten Supersport-Rennen schadlos halten.

Rennergebnis TT Supersport - Lauf 1

1. Bruce Anstey (Neuseeland), Honda
2. Keith Amor (Großbritannien), Honda
3. Guy Martin (Grossbritannien), Suzuki
4. Gary Johnson (Großbritannien), Honda
5. John McGuinness (Grossbritannien), Honda
6. Dan Kneen (Isle of Man), Yamaha
7. Ian Lougher (Grossbritannien), Kawasaki
8. Ben Wylie (Grossbritannien), Yamaha
9. Ian Mackman (Grossbritannien), Triumph
10. Daniel Stewart (Grossbritannien), Honda
35. Hervé Gantner (Schweiz), Honda
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 27.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 27.10., 18:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 27.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:10, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 27.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 27.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 27.10., 20:01, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Di. 27.10., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 27.10., 21:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
» zum TV-Programm
7DE