MotoGP: Doppel-Sensation bei KTM

Dave Molyneux (60): 17-facher TT-Sieger tritt zurück

Von Helmut Ohner
Dave Molyneux ist mit 17 Siegen der erfolgreichste Seitenwagen-Pilot bei den Rennen zur Tourist Trophy. Nach dem dritten Platz im zweiten Seitenwagen-Rennen erklärt die 60-jährige Legende seinen Rücktritt.

Der Name Molyneux ist auf der Isle of Man ein Synonym für Erfolge im Seitenwagensport. John Molyneux beendete 1970 die Sidecar-750-TT als Beifahrer von Ernie Leece hinter Siegfried Schauzu/Horst Schneider und Peter Brown/Mick Casey an der dritten Stelle. Sieben Jahre später verunglückte er beim Ulster Grand Prix tödlich.

Noch erfolgreicher sollte sich sein Sohn Dave erweisen. Zwischen 1989 und 2014 gewann der ehrgeizige Manxman aus Ramsey, der sich auch einen Namen als Gespann-Konstrukteur gemacht hat, unglaubliche 17 Rennen bei der Tourist Trophy. Nur die Solo-Piloten Michael Dunlop (29), Joey Dunlop (26) und John McGuinness (23) gewannen öfter als er.

Dieses Jahr konnte Molyneux nochmals unter Beweis stellen, dass er trotz seiner 60 Jahre immer noch konkurrenzfähig ist. Mit seinem 20-jährigen Patenkind Jake Roberts beendete er das zweite Seitenwagen-Rennen hinter seinen Landsleuten Ryan und Callum Crowe sowie Ben Birchall/Kevin Rousseau an der dritten Stelle.

«Nachdem ich nun nochmals auf dem Podium gestanden bin, kann ich mit Freude sagen, dass ich mit dem Rennsport fertig bin», erzählte die Seitenwagen-Legende den Kollegen von Isle of Man Today. «Ich habe mich schon vor dem Rennen zu diesem Schritt entschlossen. Es gibt keinen besseren Zeitpunkt als nach Platz 3 mit meinem Patenkind Jake an meiner Seite!»

Molyneux, der neben seinen 17 Siegen noch acht zweite und sechs dritte Plätze bei der Tourist Trophy vorweisen kann und als erster Seitenwagen-Pilot die Renndistanz von drei Runden unter einer Stunde bewältigte, ist einer der wenigen Rennfahrer, dem noch zu Lebzeiten die Ehre zuteilwurde, dass auf dem Snaefell Mountain Course eine Kurve nach ihm benannt wurde.

TT-Siege
1989 Seitenwagen A mit Colin Hardman
1993 Seitenwagen A mit Karl Ellison
1993 Seitenwagen B mit Karl Ellison
1996 Seitenwagen A mit Peter Hill
1996 Seitenwagen B mit Peter Hill
1998 Seitenwagen B mit Douglas Jewell
1999 Seitenwagen A mit Craig Hallam
2003 Seitenwagen B mit Craig Hallam
2004 Seitenwagen A mit Daniel Sayle
2004 Seitenwagen B mit Daniel Sayle
2005 Seitenwagen B mit Daniel Sayle
2007 Seitenwagen A mit Rick Long
2007 Seitenwagen B mit Rick Long
2009 Seitenwagen A mit Daniel Sayle
2012 Seitenwagen A mit Patrick Farrance
2012 Seitenwagen B mit Patrick Farrance
2014 Seitenwagen B mit Patrick Farrance

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 13.06., 14:45, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 13.06., 15:35, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Do. 13.06., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 13.06., 17:00, ORF Sport+
    Formel 1 Motorhome
  • Do. 13.06., 17:50, ORF Sport+
    Motorradsport: Erzbergrodeo
  • Do. 13.06., 19:10, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do. 13.06., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Do. 13.06., 19:45, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 13.06., 20:00, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • Do. 13.06., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
11