Speedway: Trauer um Andrey Kudryashov

Tom Vialle (KTM): Erster Supercross-Sieg in Daytona

Von Thoralf Abgarjan
Tom Vialle holte in Daytona seinen ersten Sieg im US-Supercross

Tom Vialle holte in Daytona seinen ersten Sieg im US-Supercross

Der französische Red Bull KTM Werksfahrer Tom Vialle holte unter schwierigen Bedingungen auf dem Daytona International Speedway seinen ersten Sieg im US-Supercross, dem 3. Lauf der Ostküstenmeisterschaften 2024.

3. Lauf der US Lites Ostküsten-Meisterschaften im Infield des Daytona International Speedways: Arlington-Sieger Haiden Deegan (Yamaha) musste im Qualifying einen herben Rückschlag wegstecken. Der Yamaha-Werksfahrer fädelte vor einem Sprung mit Vorder- und Hinterrad in unterschiedliche Spurrinnen ein, sprang quer ab und musste während der Flugphase vom Motorrad abspringen, um Schlimmeres zu vermeiden. Zum Glück blieb er von schweren Verletzungen verschont und konnte zu den Rennen antreten, aber er wirkte nach dem Zwischenfall insgesamt etwas angezählt.

Pro Circuit Kawasaki Werksfahrer Cameron McAdoo hatte den ersten Vorlauf gewonnen. Er startete auch ins entscheidende Finale gut und führte das Rennen vier Runden lang an. Zunächst musste er sich gegen die Angriffe von Deegan zur Wehr setzen, doch der Star Racing Yamaha Werksfahrer fiel nach einem Fehler etwas zurück. Kurze Zeit später unterlief auch Leader McAdoo auf der durch die Regenfälle aufgeweichten und mit tiefen Spurrinnen zerfurchten Strecke ein Schnitzer. Er kam von der Strecke ab und Red Bull KTM Werksfahrer Tom Vialle, der schon vergangene Woche in Arlington das Podium erreicht hatte, war zur Stelle, übernahm in Runde 5 die Führung und spulte danach präzise seine Runden ab. Tom Vialle gewann mit einem Vorsprung von 4,9 Sekunden vor McAdoo und Hammaker. Den ersten Supercross-Sieg seiner Karriere auf dem legendären Kurs von Daytona feiern zu können, war für den Franzosen und seine Familie dann auch ein ganz besonderer Moment.

Mit diesem Sieg machte Vialle, der schon beim Saisonauftakt in Detroit ziemlich viel Pech hatte, in der Tabelle einen gewaltigen Sprung von Rang 11 auf P4 nach vorne mit nur 3 Punkten Rückstand zur Spitze. Obwohl der britische Meisterschaftsführende Max Anstie in Daytona über Rang 8 nicht hinaus kam, konnte er seine Tabellenführung nach 3 absolvierten Meisterschaftsläufen mit einem knappen Vorsprung von nur einem Punkte gegenüber P2 und P3 verteidigen. Auf Tabellenrang 4 folgt schon Tom Vialle, der nach diesem Triumph nur noch 3 Punkte Rückstand zur Spitze hat. 

Dominique Thury (Kawasaki) qualifizierte sich in Daytona auf P24 für das Abendprogramm und erreichte mit P8 im Vorlauf das Finale. Auf P20 holte der Schneeberger seine ersten beiden Punkte in dieser Saison.

Ergebnis SX Daytona 250East:

1. Tom Vialle (F), KTM
2. Cameron McAdoo (USA), Kawasaki
3. Seth Hammaker (USA), Kawasaki
4. Haiden Deegan (USA), Yamaha
5. Pierce Brown (USA), GASGAS
6. Coty Schock (USA), Yamaha
7. Jalek Swoll (USA), Triumph
8. Max Anstie (GB), Honda
9. Marshal Weltin (USA), Yamaha
10. Daxton Bennick (USA), Yamaha

15. Chance Hymas (USA), Honda

20. Dominique Thury (D), Kawasaki
...
DNS: Guillem Farres (E), Husqvarna
DNS: Austin Forkner (USA), Kawasaki

Meisterschaftsstand 250 SX East nach Runde 3:

1. Max Anstie (GB), Honda, 52
2. Cameron McAdoo (USA), Kawasaki, 51, (-1)
3. Pierce Brown (USA), GASGAS, 51, (-1)
4. Tom Vialle (F), KTM, 49, (-3)
5. Haiden Deegan (USA), Yamaha, 49, (-3)
6. Coty Schock (USA), Yamaha, 48, (-4)
7. Daxton Bennick (USA), Yamaha, 44, (-8)
8. Seth Hammaker (USA), Kawasaki, 39, (-13)
9. Henry Miller (USA), Honda, 37, (-15)
10. Marshal Weltin (USA), Yamaha, 35, (17)
11. Chance Hymas (USA), Honda, 34, (-18)
12. Jalek Swoll (USA), Triumph, 31, (-21)
13. Austin Forkner (USA), Kawasaki, 27, (-25)
14. Guillem Farres (E), Husqvarna, 27, (-25)

30. Dominique Thury (D), Kawasaki, 2, (-50)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Wegen Acosta: Ducati braucht Márquez im Werksteam

Von Manuel Pecino
Ducati war am MotoGP-Wochenende in Le Mans erneut der dominierende Hersteller, jedoch kommen Aprilia und KTM immer näher. Braucht die italienische Marke Marc Márquez, um den Vorsprung zu halten?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 20.05., 14:05, Motorvision TV
    Gearing Up
  • Mo.. 20.05., 15:00, Motorvision TV
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 20.05., 15:30, Motorvision TV
    Australian Drag Racing Championship
  • Mo.. 20.05., 16:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 20.05., 16:20, Motorvision TV
    Rallye: Belgische Meisterschaft
  • Mo.. 20.05., 16:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 20.05., 16:50, Motorvision TV
    Rallye: NZ Rally Championship
  • Mo.. 20.05., 17:15, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo.. 20.05., 17:45, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo.. 20.05., 18:10, Motorvision TV
    Rallycross: Belgische Meisterschaft
» zum TV-Programm
5