V8: Whincup verliert Tabellenführung!

Von Vanessa Georgoulas
V8 Supercars
Jamie Whincup warnt: «Wir befinden uns immer noch in der Lernphase»

Jamie Whincup warnt: «Wir befinden uns immer noch in der Lernphase»

Nachdem Jamie Whincup am Vortag noch über seinen ersten Saisonsieg in der V8 Supercars Serie jubeln durfte, musste er im dritten Lauf eine bittere Pille schlucken.

So schnell kann sich das Glück wenden: Am Vortag jubelte Red Bull Racing Australia nach dem zweiten Lauf noch über den ersten Saisonsieg von Jamie Whincup, nachdem der 30-Jährige aus Melbourne im ersten Lauf einen Reifenschaden hatte hinnehmen müssen. Am Sonntag folgte dann der Rückschlag in Form eines weiteren Ausfalls.

Whincup startete von der Pole-Position ins Rennen und überstand erneut ein Scharmützel mit Ford-Haudengen Martin Winterbottom. Kurz darauf rutschte er aber in Führung liegend vom Bremspedal und schoss ins Aus. Wie schon Tags zuvor profitierte sein Teamkollege Craig Lowndes von diesem Ausfall und kämpfte sich vom neunten Startplatz aus auf Position 4 vor. Den Rennsieg sicherte sich Will Davison, der damit auch die Führung in der Gesamtwertung übernahm.

Im zweiten Lauf sorgten die beiden Holden-Piloten für Wiedergutmachung: Whincup sicherte sich den dritten Platz und damit den dritten Podest-Erfolg für sein Team Red Bull Racing Australia. Lowndes kreuzte die Ziellinie als Neunter. Den Sieg sicherte sich Marken-Kollege Jason Bright.

Whincups Bilanz fällt positiv aus: «Wir hatten an diesem Wochenende ein gutes Tempo, aber wir konnten das nicht nutzen. Ich weiss, dass ich das schon ein paar Mal gesagt habe, aber wir befinden uns immer noch in der Lernphase, und zwei Podestplätze – einer davon sogar ein Sieg – sind keine schlechte Ausbeute.»

Auch Lowndes hatte Gutes zu berichten, obwohl er ein Mal mehr über zu wenig Haftung klagte: «Leider geriet ich heute auch noch in den Verkehr, aber was das Auto angeht, konnten wir an diesem Wochenende definitiv einen weiteren Schritt nach vorne machen. Wie Jaime gesagt hat, ist da eine Frage der Fahrzeugbalance und der richtigen Abstimmung, um genügend Haftung aufzubauen. Das Auto selbst war sehr viel besser zu fahren.»

Die V8-Supercars-Teams haben nun drei Wochen Zeit, die Daten des Auckland-Wochenendes zu analysieren und die richtigen Verbesserungs-Massnahmen zu finden. Das nächste Rennwochenende findet vom 3. bis 5. Mai auf dem Barbagallo Raceway in Perth statt.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 30.11., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 30.11., 21:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 30.11., 21:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo. 30.11., 21:50, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Mo. 30.11., 22:20, Motorvision TV
    Bike World
  • Mo. 30.11., 22:20, Motorvision TV
    Bike World
  • Mo. 30.11., 22:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Mo. 30.11., 22:55, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Mo. 30.11., 23:10, Sky Sport HD
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE