Starke Spitzengruppe beim vierten VLN-Lauf

Von Sören Herweg
VLN
  Manthey Racing kann sich am kommenden Samstag den dritten Saisonsieg aus vier Rennen holen

Manthey Racing kann sich am kommenden Samstag den dritten Saisonsieg aus vier Rennen holen

Porsche, BMW, Mercedes-AMG, Audi und Ferrari fahren bei der 48. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy um den Gesamtsieg. Insgesamt stehen 146 Starter auf der vorläufigen Starterliste.

Nachdem das Wochenspiegel Team Monschau beim 59. ADAC ACAS H&R Cup für die große Überraschung sorgte und den ersten Gesamtsieg eines Ferrari GT3 Fahrzeugs auf der Nürburgring-Nordschleife holte, geht das Trio Jochen Krumbach, Oliver Kainz und Georg Weiss auch beim vierten VLN Saisonlauf wieder auf die Nürburgring-Nordschleife. Der Ferrari 488 GT3 hat bei der 48. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy dieses Mal mit starker Konkurrenz zu rechnen. Sollte aber auf jeden Fall um den Sieg in der Pro-Am Kategorie fahren.

Allein drei Porsche 911 GT3 R haben Chancen den dritten Saisonsieg für den Hersteller aus Stuttgart Zuffenhausen einzufahren. Richard Lietz und Romain Dumas werden den grün-gelben Elfer von Manthey Racing durch die «Grüne Hölle» treiben, für die Mannschaft rund um Olaf Manthey und die Brüder Nicky und Martin Raeder wäre es der dritte Sieg im Jahr 2017. Aus dem Porsche Lager haben auch das Frikadelli Racing Team mit dem Duo Norbert Siedler und Frank Stippler Siegchancen, gleiches gilt auch für Klaus Bachler und Robert Renauer, die sich den Porsche von Falken Motorsports teilen. Um den Sieg in der Pro-Am Kategorie fahren Sven Müller, «Steve Smith» und «Randy Walls» sowie Klaus Abbelen, Sabine Schmitz und Andreas Ziegler in den zweiten Autos von Manthey Racing beziehungsweise Frikadelli Racing.

Nicht nur mit seinem Porsche 911 GT3 R hat Falken Motorsports Siegchancen, auch der BMW M6 GT3, den sich Jörg Müller und Stef Dusseldorp teilen, kann um die höchste Podiumsstufe mitfahren. Walkenhorst Motorsport tritt mit zwei BMW M6 GT3 sowie dem Z4 GT3 an. In den beiden M6 werden sich die Trios Jordan Tresson/ Henry Walkenhorst/ David Schiwietz und Christian Krognes/ Michele di Martino/ Matias Henkola abwechseln, den Z4 teilen sich Peter Posavac, Alex Lambertz und Claudia Hürtgen. 

Abgerundet wird das GT3 Starterfeld vom Mercedes-AMG GT3 von Landgraf Motorsport, hier werden sich Klaus Landgraf, Markus Schmickler, Stefan Schmickler und Kai Riemer abwechseln. Auf der vorläufigen Starterliste fehlt noch der Audi R8 LMS von Land Motorsport, die Mannschaft aus dem Westerwald plant aber mit einem Start am kommenden Samstag. Als einer der Piloten steht schon Christopher Mies fest.

Auch außerhalb der Klasse SP9 für Fahrzeuge nach dem FIA GT3 Reglement gibt es wieder einige Neuigkeiten. Im Renault RS.01 GT3, der beim letzten VLN Lauf überraschte, werden sich wieder «Dieter Schmidtmann» und Heiko Hammel abwechseln. ROWE Racing steht beim Rennen über vier Stunden an den Start, allerdings nicht mit dem bekannten BMW M6 GT3. Vielmehr wird sich Teameigner Michael Zehe den neuen BMW M4 GT4 mit Thorsten Drewes und Dirk Adorf teilen.

Das Zeittraining für die 48. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy beginnt am kommenden Samstag um 8:30 Uhr, ehe um pünktlich 12:00 Uhr das Rennen über vier Stunden gestartet wird.


siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 10.07., 18:45, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 10.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Fr. 10.07., 19:05, Sky Sport 1
Formel 2
Fr. 10.07., 19:05, Sky Sport HD
Formel 2
Fr. 10.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 10.07., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 10.07., 20:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 10.07., 21:00, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Fr. 10.07., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 10.07., 21:45, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
» zum TV-Programm