Schubert Motorsport mit umfangreichem Programm

Von Sören Herweg
VLN
Beim 24h-Rennen am Ring sind drei Z4 geplant

Beim 24h-Rennen am Ring sind drei Z4 geplant

FIA GT3, VLN sowie die 24 Stunden Rennen von Spa-Francorchamps und Nürburgring stehen auf dem Plan für die Mannschaft aus Oschersleben.

Kurz nach Neujahr 2011 feierte die Mannschaft von Torsten Schubert beim 24 Stunden Rennen Dubai mit dem Gesamtsieg, «den bisher größten Erfolg unserer Teamgeschichte», so Schubert Motorsport Teammanager Stefan Wendl. «Wir haben zwar schon drei DTC/Procar-Titel gewonnen, aber in Dubai haben wir gegen hochklassige internationale Gegner gewonnen. Deshalb ist dieser Sieg etwas Besonderes für uns.»

Aber für die Mannschaft aus Oschersleben war nach der Rückkehr aus dem Wüstenstaat kein Ausruhen angesagt, ist man doch momentan sehr mit den Vorbereitungen für die europäische Motorsportsaison beschäftigt. Heuer wird die Mannschaft wieder mit zwei BMW Z4 GT3 in der FIA GT3-Europameisterschaft an den Start gehen, für einen der Münchner Sportwagen konnte man wieder die beiden Schweden Patrick Söderlund und Edward Sandström gewinnen, bei der Besatzung für den zweiten Z4 steht man kurz vor der Vertragsunterschrift.

Seit Jahren ist die Nürburgring Nordschleife, das zweite Zuhause von Schubert-Motorsport, tritt man doch regelmäßig in der «Grünen Hölle» an. Dieses Jahr möchte man bei fünf oder sechs VLN-Rennen plus dem 24 Stunden Rennen Nürburgring-Nordschleife antreten, für die Hatz zwei Mal rund um die Uhr plant man den Einsatz von bis zu drei BMW Z4 GT3. «Die Fahrerbesatzungen für die Rennen in der VLN und das 24 Stunden Rennen werden wir in kürze bekannt geben, aber ich bin mir sicher, dass wir die ein oder andere Überraschung dabei haben, » so Stefan Wendl.

Neben dem Engagement in der VLN und der FIA GT3 hat man auch das 24-Stunden-Rennen in Spa-Francorchamps, sowie entweder das 24 Stunden Rennen von Silverstone oder das 12 Stunden Rennen auf dem Hungaroring auf der Agenda.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 28.07., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 28.07., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi.. 28.07., 16:30, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi.. 28.07., 17:20, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • Mi.. 28.07., 17:40, ORF 3
    Soko Kitzbühel
  • Mi.. 28.07., 18:15, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Mi.. 28.07., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi.. 28.07., 20:00, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Mi.. 28.07., 21:00, ORF Sport+
    Highlights ERC Rallye 2021 - 3. Station Rom
  • Mi.. 28.07., 21:50, Motorvision TV
    Dream Cars
» zum TV-Programm
7DE