Mühlner mit Schmickler und Kainz

Von Sören Herweg
Der Mühlner-Porsche bei den Einstellfahrten

Der Mühlner-Porsche bei den Einstellfahrten

Schnelles Duo für den deutsch-belgischen Rennstall auf der Nordschleife

Am vergangenen Samstag testete Mühlner Motorsport zum ersten Mal einen der eigenen Porsche 997 GT3 Cup S auf der Nürburgring Nordschleife, am Steuer wechselten sich Oliver Kainz und Frank Schmickler ab. Das Duo soll auch die komplette Langstreckensaison und das 24 Stunden Rennen bestreiten. Mit Schmickler hat man sogar einen ehemaligen Gewinner des Marathonrennens an Bord. Während für den ehemaligen DTM Piloten das Cockpit des Zuffenhausener Sportwagen nicht Neues war, musste sich Oliver Kainz erst einmal mit dem Heckmotor zurechtfinden. «Trotz der Temperaturen nur knapp über Null hatten die Reifen viel mehr Grip als ich erwartet hatte, ich bin auf Anhieb super mit dem für mich absolut neuen Fahrzeug klar gekommen» so Oliver Kainz über sein neues Arbeitsgerät.

Ab dem zweiten Lauf plant die in Spa-Francorchamps beheimatete Mannschaft den Einsatz eines zweiten Cup S. Heinz-Josef Bermes, Dieter Schornstein und Ulf Karlsson werden sich dort das Cockpit teilen. «Unser Engagement auf der Nordschleife bildet auch 2009 wieder einen zentralen Bestandteil unseres umfangreichen Programms im nationalen und internationalen Motorsport. Nach unzähligen Klassensiegen sowohl in der Langstreckenmeisterschaft als auch beim 24-Stunden-Rennen in der Vergangenheit, besteht nun dieses Jahr die Möglichkeit, mit dem GT3 Porsche auch im Gesamtklassement ein Wort mitzureden,» schätzt Bernhard Mühlner.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Grosser verlässt die GP-Bühne

Mathias Brunner
Ende Juli 2022 stand fest: Sebastian Vettel wird seine Formel-1-Karriere beenden. Nun hat er in Abu Dhabi seinen letzten Grand Prix bestritten. Die Königsklasse verliert einen Mann mit Rückgrat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 28.11., 23:00, ORF Sport+
    Extreme E 2022
  • Di.. 29.11., 00:30, Eurosport
    Motorsport: Extreme E
  • Di.. 29.11., 00:30, Eurosport
    Motorsport: Extreme E
  • Di.. 29.11., 03:00, ORF Sport+
    Extreme E 2022
  • Di.. 29.11., 03:00, ORF Sport+
    Extreme E 2022
  • Di.. 29.11., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 29.11., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 29.11., 06:23, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 29.11., 06:23, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 29.11., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3