24 Stunden vom Nürburgring 2013 an Pfingsten

Von Guido Quirmbach
VLN
Audi R8 der Sieger 2012 Basseng/Stippler/Haase/Winkelhock

Audi R8 der Sieger 2012 Basseng/Stippler/Haase/Winkelhock

Erstmals findet das Saisonhighlight 2013 auf der Nürburgring-Nordschleife von Sonntag auf Montag statt.

Wetter kann man niemals planen, schon gar nicht in der Eifel. Da aber der ursprüngliche Termin um das Himmelfahrtswochenende arg früh ist, geht man nun mit dem 24 Stunden vom Nürburgring eine Woche später an Pfingsten an den Start und liegt damit im Datum um den diesjährigen Termin.

Damit findet die Veranstaltung von statt Donnerstag bis Sonntag nun von Freitag bis zum Pfingstmontag statt.

Training und Nachttraining am Freitag, das in diesem Jahr erfolgreich eingeführte Top-40-Qualifying am Samstag, Rennstart zu den 24 Stunden ist dann am Sonntag, Zielleinlauf am Pfingstmontag, der ein bundesweiter Feiertag ist.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 10:50, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mo. 18.01., 11:20, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 18.01., 12:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 18.01., 13:15, Motorvision TV
    Car History
  • Mo. 18.01., 13:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 13:45, Motorvision TV
    Classic
  • Mo. 18.01., 15:30, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 18.01., 16:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo. 18.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 18.01., 17:00, OKTO
    Mulatschag
» zum TV-Programm
7AT