World Rallycross

Timerzyanov feiert in Spa-Francorchamps ersten Sieg

Von - 13.05.2019 11:09

Der Russe Timur Timerzyanov hat im GRX-Hyundai i20 beim dritten Lauf zur Rallycross-Weltmeisterschaft auf dem neuen Parcours in Spa-Francorchamps seinen ersten Triumph erzielt.

Der Däne Andreas Bakkerud wurde im Audi S1 Zweiter und der Finne Joni Wiman, der in Belgien im Hyundai den erkrankten Niclas Grönholm, Sohn des Teamchefs Marcus Grönholm, vertrat, erreichte im zweiten Hyundai i20 den dritten Rang.

Timerzyanov siegte erstmals nach 64 Rennstarts in der Rallycross-WM. Er sorgte für jede Menge Drama, als er auf dem Weg zum Finale zwei atemberaubende Pässe in der Luft über dem Sprung in einer pulsierenden Performance absolvierte. Der emotionale Russe hatte Mühe, die richtigen Worte zu finden, um seine Gefühle nach seinem Durchbruch bei World RX richtig auszudrücken.

«Ich kann immer noch nicht glauben, dass ich 64 Mal für diesen Moment trainiert habe, es fühlt sich unglaublich an», freute sich Timerzyanov. «Das ist mein Leben. Jeden Tag wache ich morgens auf und denke nur an Rallycross. Das liegt mir in Blut. Ich wurde gebeten, an Rundstreckenrennen teilzunehmen, und ich sagte 'Nein', weil Rallycross das einzige ist, was ich tun möchte. Ich liebe diesen Sport. Es gibt so viel Action, so viel Adrenalin. Ich hatte an diesem Wochenende so viel Spaß. Die Strecke ist wirklich etwas Besonderes und passt zu meinem Fahrstil. Sie können wirklich auf der Schotterstrecke fliegen und es ist fantastisch, Eau Rouge zu besiegen.»

Bakkerud folgte nach seinem dritten Platz in Barcelona mit einem weiteren starken Wochenende im Audi S1. «Argentinien 2016 war mein letzter Sieg und ich hatte schon den kleinen Finger am Pokal, aber wenn es einen Mann gäbe, gegen den ich an diesem Wochenende gewinnen möchte, wenn ich es nicht wäre, dann ist es mein Freund Timur», sagte Bakkerud.

Joni Wiman, der Niclas vertrat, freute sich an der belgischen Formel 1-Strecke: «Das war mein zweiter WM-Start und es ist ein großartiges Gefühl, auf dem Podium zu stehen.»

Der in Barcelona dominierende Timmy Hansen am Steuer des Team Hansen MJP Peugeot 208 belegte im Finale von Spa-Francorchamps den vierten Platz vor dem Letten Janis Baumanis im Team STARD Ford Fiesta.

DTM-Champions ohne Glück

Mattias Ekström, der Rallycross-Weltmeister von 2016, kämpfte sich im von JC Raceteknik vorbereiteten Audi S1 ins Halbfinale. Ein Zusammentreffen mit Timmy Hansen in der ersten Kurve des zweiten Halbfinales warf den 40-jährigen Schweden jedoch an den letzten Platz zurück. Timo Scheider im ALL-INKL.COM Münnich Seat Ibiza wurde im ersten Halbfinale Vierter.

Ergebnis Spa-Francorchamps:

1. Timur TIMERZYANOV (RUS/Hyundai i20), 03:21.35
2. Andreas BAKKERUD (DK/Audi S1), 03:23.354
3. Joni WIMAN (FIN/Hyundai i20), 03:24.054     
4. Timmy HANSEN  (S/Peugeot 208), 03:26.772
5. Janis BAUMANIS (LT/Ford Fiesta), 03:28.960
6. Liam DORAN (GB/Audi S1), 03:37.725

Stand nach 3 von 10 Läufen:

1. Kevin HANSEN: 69
2. Timmy HANSEN: 58
3. Timur TIMERZYANOV: 53
4. Janis BAUMANIS: 52
5. Andreas BAKKERUD: 51
6. Liam DORAN: 43
7. Timo SCHEIDER: 37

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Sieger Timur Timerzyanov © IMG Sieger Timur Timerzyanov In Spa-Francorchamps ging es mächtig zur Sache © ING In Spa-Francorchamps ging es mächtig zur Sache
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 20.11., 17:55, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 20.11., 18:15, Motorvision TV
Abenteuer Allrad
Mi. 20.11., 19:15, ORF Sport+
FIA Formel E - Saisonvorschau, Highlights aus Valencia
Mi. 20.11., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 20.11., 19:35, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mi. 20.11., 19:50, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 20.11., 20:55, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Mi. 20.11., 21:50, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mi. 20.11., 22:30, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 20.11., 23:15, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm