Lydden Hill: Kristoffersson weiter auf Punktekurs

Von Toni Hoffmann
World Rallycross
Johann Kristoffersson in Lydden Hill

Johann Kristoffersson in Lydden Hill

Das Team Volkswagen RX Sweden blieb beim vierten Lauf zur FIA Rallycross-Weltmeisterschaft im englischen Lydden Hill ohne den angepeilten Erfolg, sammelte aber Punkte.

Johann Kristoffersson (S) und Anton Marklund (S) vom Team Volkswagen RX Sweden haben auch beim vierten Lauf der FIA Rallycross-Weltmeisterschaft (WRX) in Lydden Hill (GB) wichtige Punkte in der Fahrer-Weltmeisterschaft gesammelt, aber den ersten Podestplatz der Saison verpasst.

Kristoffersson landete auf Rang acht, Marklund belegte den elften Platz. Gaststarter Tanner Foust, ansonsten mit einem Beetle in der Global Rallycross-Serie (GRC) am Start, musste früh am Wochenende wegen eines technischen Defekts aufgeben.

Während Marklund in der Fahrer-WM weitere sieben Punkte sammelte, stockte Kristoffersson sein Konto um zwölf auf nun 70 Zähler auf und belegt im Gesamtklassement weiterhin den dritten Platz. In der Team-Weltmeisterschaft belegt die schwedische Mannschaft nun mit 102 Punkten den dritten Rang.

Lauf 4 (Lydden Hill, Großbritannien)

1. Mattias Ekström (EKS, Audi S1)
2. Petter Solberg (Petter Solberg World RX Team, Citroën DS3
3. Timmy Hansen (Team Peugeot Hansen, Peugeot 208 WRX
4. Kevin Hansen (Peugeot Hansen Academy, Peugeot 208 WRX)
5. Timur Timerzianov (World RX Team Austria, Ford Fiesta)
6. Andreas Bakkerud (Hoonigan Racing Division, Ford Focus RS)
8. Johann Kristoffersson (Volkswagen RX Sweden, VW Polo WRX)

Fahrerwertung nach Lauf 4:

1. Mattias Ekström (EKS, Audi S1), 105 Punkt
2. Petter Solberg (Petter Solberg World RX Team, Citroën DS3), 100
3. Johan Kristoffersson (Volkswagen RX Sweden, Volkswagen Polo), 70
4. Sebastien Loeb (Team Peugeot Hansen, Peugeot 208 WRX), 63
5. Toomas Heikkinen (EKS, Audi S1), 60
6. Andreas Bakkerud (Hoonigan Racing Division, Ford Focus RS), 51

Teamwertung nach Lauf 4:

1. EKS, 165 Punkte
2. Team Peugeot Hansen, 109
3. Volkswagen RX Sweden, 102

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 09:25, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 28.11., 09:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 10:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 10:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 28.11., 11:00, Spiegel TV Wissen
    Rosberg über Rosberg
  • Sa. 28.11., 11:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 11:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 12:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Sa. 28.11., 13:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
8DE