Rallye Portugal – Vorteil Ogier

Von Toni Hoffmann
WRC
Ogier führte am Freitagmittag in Portugal

Ogier führte am Freitagmittag in Portugal

Citroën-Junior Sébastien Ogier hat zur Mitte der ersten Etappe der Rallye Portugal die Führung übernommen.

Sébastien Ogier und sein Citroën-Partner [*Person Dani Sordo*] haben die erste Hälfte der ersten Etappe des fünften Laufes zur Rallye-WM in Portugal bestimmt. Nach vier von 18 Prüfungen lag der Junioren-Weltmeister Ogier 1,8 Sekunden vor Sordo im offiziellen C4. Vize-Champion [*Person Mikko Hirvonen*], der im Ford Focus am Donnerstagabend vor 25.000 Zuschauern in Algarve Stadion die Auftaktprüfung gewonnen hatte, rangierte mit einem Rückstand von 19,9 Sekunden auf den dritten Rang, nur acht Zehntelsekunden vor [*Person Petter Solberg*] im privaten Citroën C4.

Der sechsfache Champion und Vorjahressieger Sébastien Loeb, der wegen seiner Position als WM-Spitzenreiter mit seinem Citroën C4 als erstes Fahrzeug auf die portugiesischen Schotterpisten musste, lag am Freitagmittag mit einem Rückstand von 23,0 Sekunden auf dem fünften Platz. «Wir mussten ganz schön die Strassen fegen», meinte Loeb.

«Im Augenblick sieht es gut aus. Unser Set-up stimmt, nur der Untergrund ist ziemlich hart. Ich erwarte, dass er bei der zweiten Passage noch härter wird», erklärte der Neuseeland-Zweite Ogier.

Nicht ganz zufrieden mit sich selbst gab sich der Neuseeland-Sieger Jari-Matti Latvala, der im zweiten offiziellen Ford Focus mit einem Rückstand von bereits 35,1 Minuten auf dem sechsten Platz lag. «Ich war heute Morgen zu vorsichtig», meinte Latvala, der im letzten Jahr in Portugal an seinem 24. Geburtstag mit einer 17-fachen Rolle den Crash seines Lebens erlebt und zum Glück schadlos überstanden hatte.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 18.06., 15:55, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Fr.. 18.06., 16:30, Eurosport
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Fr.. 18.06., 16:50, Motorvision TV
    Racing Files
  • Fr.. 18.06., 17:40, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • Fr.. 18.06., 17:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr.. 18.06., 17:55, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Fr.. 18.06., 18:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • Fr.. 18.06., 18:30, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 18.06., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 18.06., 19:00, Eurosport
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
» zum TV-Programm
7DE