Kankkunen: «Rovanperä wird 2025 noch besser»

Von Toni Hoffmann
Kalle Rovanperä und Juha Kankkunen

Kalle Rovanperä und Juha Kankkunen

Der viermalige Weltmeister Juha Kankkunen glaubt, dass sein Landsmann Kalle Rovanperä vom Teilzeitprogramm 2024 profitieren und als noch besserer Fahrer zurückkehren wird.
Der amtierende Weltmeister Rovanperä, spektakulärer Gewinner der Safari Rallye Kenia, sprach mit dem älteren der beiden Finnen Mitte der letzten Saison und Kankkunen , der am 2. April 65 Jahre alt wurde, war sofort dafür, dass der 23-Jährige eine Auszeit nimmt.

Kankkunensagte damals zu DirtFish: «Als er darüber sprach, sagte er: ‚Juha, was denkst du?‘ Meine Reaktion war sofort positiv. Das war vor mehr als einem halben Jahr. Um ehrlich zu sein, er ist jung – OK, er ist nicht der Junge, er ist ein Mann, der bereits zweimal die Weltmeisterschaft gewonnen hat. Aber er hat seine gesamte Jugendzeit im Auto verbracht. Es ist sieben oder acht Jahre her und er ist jeden Tag Auto gefahren.»

Kankkunen fuhr fort: «Als wir darüber gesprochen haben, habe ich ihm gesagt, dass er noch viel Zeit hat. Er ist jetzt 23 und in diesem Alter habe ich meine erste Werksfahrt gemacht. Es bleiben ihm noch viele Jahre, um zurückzukommen und Auto zu fahren. Also, jetzt fährt er ein paar Rennen, das ist eine gute Übung für den Rallyesport, und dann macht er gerne Drifting, was viel Spaß macht. Außerdem kann er ein wenig seine Freunde treffen. Das alles ist gut für die Zukunft und gut für ihn.»

Kankkunen weiter: «Er wird auf jeden Fall wieder in der Weltmeisterschaft dabei sein und noch einen, zwei oder vielleicht zehn Titel gewinnen. Beim Rallyesport geht es um die Erfahrung, das ist so wichtig und er wird das aufbauen. Die Fahrer werden heute jünger, aber sie hören auch jünger auf – ich habe die Rallye Finnland gewonnen, als ich 40 war.»

Rovanperä liegt zwei Titel hinter Kankkunen, aber letzte Woche konnte er seinen Rückstand bei den Safari-Siegen verringern – er hat zwei im Vergleich zu Juha mit drei Erfolgen in Kenia.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Nachbehandlung mit dem Doktor: Japan

Dr. Helmut Marko
Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Berater von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Diesmal: Suzuka, ein fast perfektes Rennen, und warum wir keinen Stress haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 20.04., 11:05, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Sa.. 20.04., 12:00, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Superenduro World Championship
  • Sa.. 20.04., 12:00, NDR Fernsehen
    Ford Capri - Kult-Coupé aus Köln
  • Sa.. 20.04., 12:30, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Sa.. 20.04., 13:10, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 20.04., 13:25, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Sa.. 20.04., 13:25, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 20.04., 13:40, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Sa.. 20.04., 13:40, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 20.04., 14:00, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
6