WTCC-Champion Björk: So ist der Hyundai i30 TCR

Von Rob La Salle
WTCR
Thed Björk

Thed Björk

Er ist gewissermaßen der Titelverteidiger. Und Thed Björk glaubt fest an seine Titelchance im Tourenwagen-Weltcup (WTCR) 2018. «Wir scheinen jetzt in einer guten Ausgangslage zu sein», sagte er.

Björk hatte die letzte Saison der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) für sich entschieden. Björk setzte sich im WM-Finale gegen Norbert Michelisz durch. Heißt: Er tritt 2018 in der WTCR gewissermaßen als Titelverteidiger an.

«Wir hatten bereits einige Shakedown-Runden absolviert. Es gab eine ganze Liste an Punkten, die wir abarbeiten mussten. Nun hatten wir auch den ersten richtigen Testtag. Wir scheinen jetzt in einer guten Ausgangslage zu sein und sind vorbereitet auf das erste Rennen in Marrakesch», sagte er zuletzt in Barcelona.

Über seinen neuen Hyundai i30 TCR sagte Björk: «Das Auto ist anders als ein TC1-Fahrzeug. Und der TC1-Rennwagen war noch dazu auf meine Bedürfnisse hin entwickelt. Jetzt haben wir es mit einem Kundenauto zu tun. Da kannst du also nicht so viele Veränderungen vornehmen. Andererseits hast du so die Möglichkeit, dich mit den Details zu beschäftigen, das Set-up anzupassen und damit so schnell wie möglich zu sein.»

«Im vergangenen Jahr standen wir immens unter Druck, ein titelfähiges Auto zu entwickeln. Das war nicht so einfach. Es war eine sehr anspruchsvolle Aufgabe, die wir jedoch gemeistert haben. Dieses Gefühl nehme ich mit in die neue Saison. Ich fühle mich entspannter, denn ich kann nur das erreichen, was das Auto hergibt.»

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 26.05., 12:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2014 Bahrain
Di. 26.05., 13:15, Motorvision TV
Classic
Di. 26.05., 15:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball ÖFB Cup Finale 1991: Rapid Wien - Stockerau
Di. 26.05., 15:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball ÖFB Cup Finale 1988: Tirol - Krems
Di. 26.05., 16:05, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 26.05., 16:50, Motorvision TV
FIM Superenduro World Championship
Di. 26.05., 17:20, Motorvision TV
FIM X-Trial World Championship
Di. 26.05., 18:10, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 26.05., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 26.05., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
» zum TV-Programm