Yamaha R6-Dunlop-Cup: Das Karriere-Sprungbrett

Von Thomas Kohler und Andreas Gemeinhardt
Yamaha R6 Cup
Jesko Raffin (#10) holte sich 2011 den Titel

Jesko Raffin (#10) holte sich 2011 den Titel

Die Vorbereitungen für die 35. Auflage des Yamaha R6-Dunlop-Cup laufen auf vollen Touren. Ab sofort können die Einschreibungen erfolgen.

Was haben Martin Wimmer und Stefan Kiefer gemeinsam? Beide leiten ein Team in der Moto2-Weltmeisterschaft, richtig. Und beide haben ihre Rennsport-Karriere als Fahrer im Yamaha-Cup begonnen. Wimmer als erster Cup-Sieger 1978, Kiefer elf Jahre später. Weit über 1.000 Teilnehmer aus 25 Nationen haben inzwischen die wohl weltweit erfolgreichste Motorrad-Rennschule absolviert und anschliessend vier Weltmeister- und über 30 nationale Titel eingefahren.

2011 schrieb Jesko Raffin als jüngster Gewinner Cup-Geschichte. Der 15-jährige Schweizer wechselt im kommenden Jahr in die spanische Moto2-Meisterschaft, andere Cup-Fahrer steigen 2012 in die IDM Superbike und IDM Supersport oder die Superstock-600-EM auf.

Auch in der 35. Saison wird sich am bewährten Konzept des Yamaha R6-Dunlop-Cup nichts ändern. Die wichtigsten Zutaten für das Erfolgsrezept des Dauerrenners sind Chancengleichheit, professionelle Organisation und ein komplettes, kostengünstiges Rennpaket. Dafür bietet die Yamaha YZF R6 die perfekte Basis. Mit einem umfangreichen Race-Kit wird Yamahas erfolgreicher Supersportler zur rennfertigen Cup-Maschine umgerüstet.

Der Preis für das Cup-Paket beträgt 16.590 Euro und beinhaltet neben dem aktuellen Serien-Motorrad, den Race-Kit, Nenngelder, sowie die komplette Fahrerausrüstung. Auch 2012 werden alle acht Rennen im Rahmen der IDM ausgetragen. Anfang April steht zudem am EuroSpeedway wieder ein mehrtägiges Einführungstraining mit erfahrenen Instruktoren auf dem Plan. Betreut werden die Fahrer in bewährter Form durch das erfahrene Organisations-Team von Yamaha Motor Deutschland und die Renndienste der Cup-Partner.

Teilnehmen kann jeder, der im Veranstaltungsjahr mindestens das 18. Lebensjahr vollendet. Für jüngere Fahrer, die bereits über Rennstreckenerfahrung verfügen, sind Ausnahmeregelungen möglich. Die für die B-Lizenz ausgeschriebene Serie ist auf 50 Teilnehmer limitiert, die Zusage erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldeeingänge. Ab sofort kann die Einschreibung erfolgen, die Anmeldeformulare stehen unter www.yamaha-cup.de als Download zur Verfügung. Neue Interessenten können dort auch Informationen anfordern oder sich direkt unter 07191 / 952500 an Cup-Koordinator Thomas Kohler wenden.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Fr. 23.10., 18:50, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT4 Germany
  • Fr. 23.10., 19:10, SPORT1+
    Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
  • Fr. 23.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 23.10., 19:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 23.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 23.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE