Timo Kugler: «Fahre 2014 den Yamaha R6-Dunlop-Cup»

Von Sharleena Wirsing
Yamaha R6 Cup

Der Schweizer Timo Kugler erreichte 2013 Rang 12 der IDM Moto3. 2014 stellt er sich einer neuen Herausforderung und tritt im Yamaha R6-Dunlop-Cup an.

2013 trat Timo Kugler für das Team Swiss Racing Sports GmbH in der IDM Moto3 an und schloss die Saison auf Rang 12 des Gesamtklassements ab. Der erst 15-Jährige Schweizer erreichte in den beiden Rennen auf dem Red Bull Ring und im ersten Lauf auf dem Schleizer Dreieck seine besten Ergebnisse. Dort wurde der leidenschaftliche Faustballspieler jeweils als Siebter gewertet.

2014 bricht Kugler, der 2006 in der Schweizer Pocket-Bike-Meisterschaft seine Karriere startete, zu neuen Ufern auf. Im November erklärte er gegenüber SPEEDWEEK.com bereits: «Wegen meiner Körpergröße und dem dazugehörigen Gewicht werde ich eine größere Maschine einsetzen.»

Nun weiß Kugler, der aus Rebstein im Osten der Schweiz stammt, in welche Klasse er aufsteigen wird: «Ich werde 2014 den Yamaha R6-Dunlop-Cup bestreiten und für mein eigenes Team MKR Racing antreten, das von meiner Familie geführt wird. Wir sind ein sehr gut eingespieltes Team und werden unsere Ressourcen auf diese Weise optimal nutzen.»

Der Yamaha R6-Dunlop-Cup ist die weltweit älteste und erfolgreichste Markenserie im Motorrad-Rennsport und geht 2014 in seine mittlerweile 37. Saison. Stars wie Martin Wimmer, Dirk Raudies, Jochen Schmid, Udo Mark, Jörg Teuchert und Kenan Sofuoglu haben hier ihre ersten Siege gefeiert.

Für seine erste Saison auf der Yamaha YZF-R6 hat sich Kugler schon klare Ziele gesetzt: «Ich will 2014 viele gute Zweikämpfe zeigen und viele Erfahrungen sammeln. Ab und an will ich mich unter den Top-10 platzieren.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 31.10., 18:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Sa. 31.10., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 31.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 31.10., 18:45, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Sa. 31.10., 18:45, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Sa. 31.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 31.10., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Gander RV ; Outdoors Truck Series 2020
  • Sa. 31.10., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 31.10., 20:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa. 31.10., 20:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
» zum TV-Programm
7DE