Manthey Racing: Kein Start in Dubai

Von Guido Quirmbach
24h Dubai
Olaf Manthey will Rennen und keine Gleichmässigkeitsprüfung

Olaf Manthey will Rennen und keine Gleichmässigkeitsprüfung

Nach merkwürdiger Regeländerung zieht der Rennstall aus der Eifel seine Nennung zurück.

Manthey Racing hat den geplanten Start bei den 24 Stunden von Dubai abgesagt. Der Veranstalter hat für das am 14./15. Januar stattfindende Rennen eine Regeländerung verkündet, die für Teamchef Olaf Manthey nicht akzeptabel ist. So soll die maximale Rundenzeit um 2,5 Sekunden heraufgesetzt werden. Oder aber man erklärt sich bereit, Zusatzgewicht ins Auto zu laden und die Bodenfreiheit zu erhöhen, dann ist man von der Regelung ausgenommen.

Für Manthey ein unhaltbarer Zustand: «Wir fahren doch Rennen und keine Gleichmässigkeitsprüfung. Die Maximal-Rundenzeit an sich ist schon verwunderlich, aber diese nun noch zu erhöhen und dazu die Möglichkeit, sich davon freizukaufen, sowas habe ich in 35 Jahren Motorsport noch nicht erlebt. Dann lassen wir es lieber.»

Das Programm 2011 ist bei Manthey noch nicht fixiert: «Am Nürburgring wird es wohl in ähnlicher Form weitergehen, ob und was es sonst noch gibt, darüber sind wir derzeit intensiv am sprechen» so Manthey gegenüber SPEEDWEEK.

Doch auch ohne Manthey wird im Januar in Dubai noch viel Deutsch gesprochen. Mehr als 20 Bewerber des wahrscheinlich 90 Fahrzeuge starken Feldes kommt aus Deutschland.
 
Die vorläufige Entry-List gibt es HIER

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 01:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 17.01., 02:25, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • So. 17.01., 03:20, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 07:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 08:05, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 17.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE