24h Le Mans: Das ist die Startliste des Klassikers

Von Martina Müller
24h Le Mans
Der Start zu den 24 Stunden von Le Mans ist in jedem Jahr ein ganz besonderes Spektakel

Der Start zu den 24 Stunden von Le Mans ist in jedem Jahr ein ganz besonderes Spektakel

Die 24 Stunden von Le Mans gelten als eines der größten Motorsport-Spektakel der Welt. 2018 findet das Rennen an der französischen Sarthe bereits zum 86. Mal statt. Diese 60 Fahrzeuge nehmen am Rennen teil.

Endlich herrscht Klarheit darüber, welche Fahrzeuge an der diesjährigen Ausgabe der 24 Stunden von Le Mans (16./17. Juni) teilnehmen. Um die begehrten Startplätze festzulegen, hat am vergangenen Mittwoch ein Selektionskomitee in geheimer Runde getagt. Die aus dem Meeting zusammengestellte Auswahl an Fahrzeugen/Teams wurde nun in Rahmen einer Pressekonferenz der Öffentlichkeit präsentiert. Wie üblich starten in Le Mans vier verschiedenen Klassen. Die eingeladenen Fahrzeuge teilen sich wie folgt auf: zehn LMP1, 20 LMP2, 17 GTE Pro und 13 GTE Am.

Hier zunächst die Teilnehmer:

LMP1

Rebellion Racing – Rebellion R13 Gibson
Rebellion Racing – Rebellion R13 Gibson
ByKolles Racing Team – ENSO CLM P1/01 NISMO
CEFC TRSM Racing – Ginetta G60-LT-P1 Mecachrome
CEFC TRSM Racing – Ginetta G60-LT-P1 Mecachrome
Toyota Gazoo Racing – Toyota TS050 Hybrid
Toyota Gazoo Racing – Toyota TS050 Hybrid
DragonSpeed – BR Engineering BR1 Gibson
SMP Racing – BR Engineering BR1 AER
SMP Racing – BR Engineering BR1 AER

LMP2

United Autosports – Ligier JS P217
Panis Barthez Compétition – Ligier JS P217
Algarve Pro Racing – Ligier JS P217
G-Drive Racing – Oreca 07
TDS Racing – Oreca 07
Racing Team Nederland – Dallara P217
DragonSpeed – Oreca 07
United Autosports – Ligier JS P217
Jackie Chan DC Racing – Ligier JS P217
Jackie Chan DC Racing – Ligier JS P217
SMP Racing – Dallara P217
Signatech Alpine Matmut – Alpine A470 (Oreca 07)
Jackie Chan DC Racing – Oreca 07
Jackie Chan DC Racing – Oreca 07
Graff-SO24 – Oreca 07
G-Drive Racing – Oreca 07
Eurasia Motorsport – Ligier JS P217
Cetilar Villorba Corse – Dallara P217
IDEC Sport – Ligier JS P217
Larbre Compétition – Ligier JS P217

GTE Pro

AF Corse – Ferrari 488 GTE Evo
AF Corse – Ferrari 488 GTE Evo
Corvette Racing – Corvette C7.R
Corvette Racing – Corvette C7.R
Ford Chip Ganassi Team UK – Ford GT
Ford Chip Ganassi Team UK – Ford GT
Ford Chip Ganassi Team USA – Ford GT
Ford Chip Ganassi Team USA – Ford GT
AF Corse – Ferrari 488 GTE Evo
BMW Team MTEK – BMW M8 GTE
BMW Team MTEK – BMW M8 GTE
Porsche GT Team – Porsche 911 RSR
Porsche GT Team – Porsche 911 RSR
Porsche GT Team – Porsche 911 RSR
Porsche GT Team – Porsche 911 RSR
Aston Martin Racing – Aston Martin Vantage AMR
Aston Martin Racing – Aston Martin Vantage AMR

GTE Am

Spirit of Race – Ferrari 488 GTE
Team Project 1 – Porsche 911 RSR
Clearwater Racing – Ferrari 488 GTE
MR Racing – Ferrari 488 GTE
Dempsey-Proton Racing – Porsche 911 RSR
Ebimotors – Porsche 911 RSR
JMW Motorsport – Ferrari 488 GTE
Keating Motorsports – Ferrari 488 GTE
Gulf Racing – Porsche 911 RSR
Dempsey-Proton Racing – Porsche 911 RSR
TF Sport – Aston Martin Vantage GTE
Aston Martin Racing – Aston Martin Vantage GTE
Proton Competition – Porsche 911 RSR

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 15.08., 11:20, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Sa. 15.08., 11:20, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Sa. 15.08., 11:45, Sport1
Motorsport Live - ADAC TCR Germany
Sa. 15.08., 11:45, ORF Sport+
FIA Formel E: 11. Rennen, Highlights aus Berlin
Sa. 15.08., 11:50, ServusTV Österreich
KTM - Ride to Survive
Sa. 15.08., 11:50, ServusTV
KTM - Ride to Survive
Sa. 15.08., 11:55, SPORT1+
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
Sa. 15.08., 11:55, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Sa. 15.08., 11:55, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Sa. 15.08., 12:00, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
» zum TV-Programm
21