24h Nürburgring: Das Rennen wird wieder aufgenommen

Von Oliver Müller
24h Nürburgring
Der Audi R8 LMS von Nico Müller, Dries Vanthoor, Frédéric Vervisch und Frank Stippler führt die 24h auf dem Nürburgring an

Der Audi R8 LMS von Nico Müller, Dries Vanthoor, Frédéric Vervisch und Frank Stippler führt die 24h auf dem Nürburgring an

Die Rennleitung hat entschieden, dass die 48. Ausgabe der 24 Stunden am Nürburgring fortgesetzt wird. Der Restart erfolgt um 8:00 Uhr. Die Zielflagge soll weiterhin um 15:30 Uhr fallen. So ist das Prozedere.

Gute Nachrichten für die diesjährige Ausgabe der 24 Stunden am Nürburgring. Nach der wetterbedingten Unterbrechung mit der roten Flagge soll der Eifel-Klassiker wieder starten. Das hat die Rennleitung rund um Walter Hornung nun bestätigt. Restart ist um 8:00 Uhr. Zunächst wird es dabei eine Runde hinter dem Safety-Car geben.

Bis dahin werden die Fahrzeuge in einer Reihe in der Startaufstellung aufgestellt und nehmen das Rennen aus dieser Position hinter dem Safety-Car auf. Ab diesem Moment gilt das Rennen dann bereits auch schon als neu gestartet. Nach einer Runde schert das Safety-Car aus und das Rennen ist dann wieder frei gegeben. Die Uhr ist seit der Unterbrechung in der Nacht natürlich weitergelaufen. Das Rennen endet somit planmäßig um 15:30 Uhr.

Wie bei einer normalen Safety-Car-Phase bleiben die Rundenzahlen erhalten. Die innerhalb einer Runde heraus gefahrenen Vorsprünge werden jedoch egalisiert. Eine Addition der beiden Rennteile findet also nicht statt. Die optische Reihenfolge auf der Strecke entspricht also der tatsächlich gewerteten Reihenfolge.

Theoretisch sieht es nun sogar danach aus, dass das Rennen dann ungehindert zu Ende geführt werden kann: Aktuell hat sich das Wetter rund um die Strecke deutlich beruhigt. Es nieselt noch ein wenig. Die Temperaturen liegen bei 6 Grad Celsius. Die Wettervorhersage sieht bis zur Zielflagge um 15:30 Uhr trockene Bedingungen voraus.

Stand zur Wiederaufnahme des Rennens

Müller/Vanthoor/Vervisch/Stippler - Audi R8 LMS
Drudi/Mies/Rast/van der Linde - Audi R8 LMS
Bortolotti/Haase/Winkelhock - Audi R8 LMS
Sims/Catsburg/Yelloly/Philipp Eng - BMW M6 GT3
Olsen/Bamber/Bernhard/Bergmeister - Porsche 911 GT3 R

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 24.10., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 24.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 24.10., 18:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 24.10., 19:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 24.10., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 24.10., 20:15, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Morocco Desert Challenge
» zum TV-Programm
6DE