Superbike-WM: Was Toprak über Stoppies sagt

NES abgesagt – Nürburgring bietet NLS mehr Termine

Von Jonas Plümer
Die ADAC Nürburgring Langstrecken-Serie bekommt mehr Termine vom Nürburgring geboten

Die ADAC Nürburgring Langstrecken-Serie bekommt mehr Termine vom Nürburgring geboten

Nach zwei Reinfällen wurde die restliche Saison in der Nürburgring Endurance Serie abgesagt. Im Gegenzug bietet der Nürburgring der Nürburgring Langstrecken-Serie mehr Termine für das laufende Jahr an.

Der Krieg der Langstreckenserien auf der Nordschleife ist für dieses Jahr entschieden: Die Nürburgring Endurance Serie hat die restlichen Termine für dieses Jahr abgesagt. Die neugegründete Rennserie musste bereits in diesem Jahr die beiden geplanten Rennen absagen: Sowohl das im März geplante Rennen auf dem GP-Kurs des Nürburgrings, als auch das für das erste Mai-Wochenende geplante 4h-Rennen auf der Nordschleife.

Beide NES-Rennen litten unter einem massiv mangelnden Interesse der Teilnehmer. So war für die Veranstaltung auf dem GP-Kurs nur eine einstellige Anzahl an Fahrzeugen genannt, für das geplante Rennen auf der Nordschleife standen ganze 15 Wagen auf der vorläufigen Nennliste.

Die NES begründet die Absage der zweiten Veranstaltungen allerdings weiterhin mit einer «konzertierten Absage» der Sportwarte. Während des Trainingsfreitags sollen sich innerhalb kurzer Zeit 88 Sportwarte abgemeldet haben.

Währenddessen gab die NES bekannt, dass man sich bereits jetzt auf die Saison 2025 vorbereitet. «Um den Teams eine perfekte Rennsaison 2025 mit idealen Bedingungen zu ermöglichen, wird die NES die verbleibenden Renntermine für 2024 absagen und die Kapazitäten zur Ausbildung weiterer neutraler Sportwarte nutzen», so die Rennserie. Ob allerdings noch Sportwarte noch den harten Anschuldigungen seitens der Rennserie Interesse an einer Zusammenarbeit haben, wird sich zeigen…

Im Gegenzug bietet die Nürburgring 1927 GmbH & Co. KG der VLN Sport GmbH & Co. KG an, die der Veranstalter der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) ist, weitere Renntermine an. Es handelt sich um die beiden Samstage, am 6. Juli und 9. November, sowie um das Double-Header-Wochenende am 14. und 15. September. Ob die NLS dies annehmen wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Ein schwieriges Wochenende»

Von Dr. Helmut Marko
​Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Hungaroring: Wieso die Strategie dieses Mal falsch war und wie der WM-Kampf weitergeht.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 25.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 25.07., 03:20, Motorvision TV
    Car History
  • Do. 25.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 25.07., 04:15, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do. 25.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 25.07., 06:45, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 25.07., 09:25, Motorvision TV
    Bike World
  • Do. 25.07., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 25.07., 12:10, Motorvision TV
    Car History
  • Do. 25.07., 13:10, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
6.537 24071750 C2407212033
5