Mick Schumacher: Start in Spa trotz Handbruchs

Von Andreas Reiners
ADAC Formel 4
Mick Schumacher

Mick Schumacher

Mick Schumacher beweist Nehmerqualitäten: Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher wird am kommenden Wochenende beim dritten Event der Formel 4 an den Start gehen.

Und das trotz eines Handbruchs. Das bestätigte seine Managerin Sabine Kehm. Bei der Verletzung handelt es sich um einen Bruch des Mittelhandknochens unterhalb des rechten Daumens. Schumacher hatte noch einen Check beim Arzt absolviert. Für einen Startverzicht gebe es keinen Grund.

«Ich wollte unbedingt fahren, jetzt bin ich doch sehr erleichtert. Es hat sich glücklicherweise bewahrheitet, was mir schon in Österreich gesagt wurde: dass der Bruch sehr unkompliziert ist. Insofern sollte in Spa alles normal laufen», so Schumacher junior.

Schumacher war beim letzten Formel-4-Event in Spielberg von Thomas Preining beim Kampf um die Punkteränge an die Boxenmauer gedrückt worden und hatte sich die Verletzung zugezogen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 07:25, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:50, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Sa. 23.01., 08:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 08:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 09:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 09:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 10:05, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 10:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 10:55, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
» zum TV-Programm
6DE