ADAC GT Masters am Wochenende mit Test in der Lausitz

Von Oliver Müller
ADAC GT Masters
Robert Renauer (li.) und Sven Müller gewannen 2017 auf dem Lausitzring

Robert Renauer (li.) und Sven Müller gewannen 2017 auf dem Lausitzring

Nach langem Warten wird nun endlich auch wieder im ADAC GT Masters Gas gegeben. Auf dem Lausitzring stehen die offiziellen Testfahrten der Serie an. Dazu gibt es am Abend auch PS on Air mit Nico Hülkenberg.

Im ADAC GT Masters stehen die Ampeln auf Grün: An diesem Wochenende (18./19. Juli) bestreitet die sogenannte 'Liga der Supersportwagen' ihren offiziellen Vorsaisontest auf dem Lausitzring. An gleicher Stelle steigt vom 31. Juli bis zum 2. August dann auch das erste Rennwochenende der Serie in der Saison 2020.

Als Meister gehen Patric Niederhauser und Kelvin van der Linde in die neue Saison. Wie im Vorjahr fahren sie wieder einen Audi R8 LMS von Rutronik Racing. «Endlich geht es wieder los», freut sich van der Linde auf die Testfahrten am Lausitzring. «Wir sind alle sehr froh, dass wir nach der langen Pause wieder fahren dürfen, denn es war für alle eine harte Zeit. Der Test ist wichtig, um wieder in den Motorsportrhythmus hineinzukommen und sich auf den Saisonauftakt vorzubereiten. Das ADAC GT Masters ist auf dem Lausitzring zuletzt 2017 gefahren. Seitdem gibt es zahlreiche neue Autos und auch neue Reifen. Daher werden wir beim Test sicher viele wichtige Erkenntnisse sammeln.»

Drei Fahrzeuge werden bei den Testtagen am Lausitzring erstmals im ADAC GT Masters auflaufen. Dabei handelt es sich um die zweite Generation des Bentley Continental GT3 sowie die Evo-Versionen von Mercedes-AMG GT3 und Ferrari 488 GT3.

Das erste Aufeinandertreffen der Saison findet unter strengen Auflagen und gemäß einem vom ADAC GT Masters entwickelten und behördlich genehmigten Infektionsschutzkonzept statt. Das bedeutet beispielsweise, dass beide Testtage unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen werden.

Um den Fans zuhause aber dennoch einen Mehrwert zu bieten, hat sich das ADAC GT Masters etwas ganz Besonderes überlegt. Denn die beliebte Online-Sendung 'PS on Air - Der Ravenol ADAC GT Masters-Talk' wird direkt vom Lausitzring ausgestrahlt. Die Sendung startet mit der Live-Übertragung einer Trainingssession.

Patrick Simon wird PS on Air sogar aus der Boxengasse des Lausitzrings moderieren. Für dieses Spektakel haben bereits interessante Gäste ihren Besuch angekündigt – so wie beispielsweise ADAC Motorsport-Chef Thomas Voss oder die Piloten Sven Müller und Robert Renauer, die 2017 auf dem Lausitzring einen Laufsieg feiern konnten.

Per Video wird zudem auch Nico Hülkenberg zugeschaltet. Der ehemalige Formel-1-Pilot wird Mitte August auf dem Nürburgring bekanntlich einen Gaststart im ADAC GT Masters absolvieren. Los geht es mit 'PS on Air - Der Ravenol ADAC GT Masters-Talk' am heutigen Samstag (18. Juli) ab 18:30 Uhr. Wie üblich kann die Sendung auf youtube.com/adac, adac.de/motorsport und der Facebook-Seite der Serie angeschaut werden.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 13.08., 11:25, SPORT1+
Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
Do. 13.08., 11:30, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 13.08., 12:15, ORF Sport+
Pferdesport Casino Grand Prix
Do. 13.08., 12:35, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Kitzbühel 2014 Finale: Thiem - Goffin
Do. 13.08., 12:35, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Do. 13.08., 13:15, SPORT1+
Motorsport - ADAC TCR Germany
Do. 13.08., 13:55, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Do. 13.08., 14:30, SPORT1+
Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
Do. 13.08., 14:35, SPORT1+
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup
Do. 13.08., 15:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Spanien
» zum TV-Programm
16