Mid Ohio: Cytosport muss aussetzen

Von Oliver Runschke
ALMS
Die letzten Meter von RS Spyder Chassis 704

Die letzten Meter von RS Spyder Chassis 704

Nach einem schweren Trainingsunfall von Teamchef Greg Pickett im freien Test muss sein Team und Klaus Graf am Wochenende auf den Start verzichten.

Das Cytosport-Team hätte sich den einjährigen Geburtstag mit dem Porsche RS Spyder in der ALMS anders vorgestellt. Zwei Wochen nach dem ersten Sieg in Lime Rock wollten Klaus Graf und Greg Pickett mit dem LMP2 auch in Mid Ohio wieder siegen, doch damit wird es nun nichts. Anstatt eines Pokals zum Einjährigen wird jetzt erst einmal ein neues Chassis für den RS Spyder fällig.

Rund zehn Minuten vor Ende der freien Testsession flog Pickett offenbar nach einem  mechanischen Defekt in die Reifenstapel von Turn 4. Der Porsche RS Spyder überschlug sich und blieb auf dem Reifenstapel liegen, Pickett entstieg dem Wrack unverletzt.

«Das war sicherlich der grösste Unfall, den ich in 35 Jahren Rennsport gehabt habe», so Pickett, der mit 63 Jahren nicht mehr zu den ganz jungen Hüpfern im Fahrerlager zählt. «Mir tut lediglich der Rücken etwas weh. Der Porsche ist ein unglaublich sicheres Rennauto. Ich bin mit ungefähr 120 Meilen (ca. 190 km/h) in die Reifenstapel eingeschlagen und ich bin sehr froh, dass ich den Unfall ohne grössere Blessuren überstanden habe.» Zur Kontrolle wurde Pickett dennoch ins Hospital eingeliefert und nach einem Check wieder entlassen. «Wir brauchen nun ein neues Chassis, daher können wir an diesem Wochenende leider nicht starten. Aber wir kommen ganz sicher wieder zurück.»

Cytosport ist bereits wieder auf dem Weg zum Teamsitz nach Indianapolis um dort in den kommenden Tagen den Porsche RS Spyder für das nächste Rennen in Elkhart Lake wieder aufzubauen. Für Klaus Graf bedeutet das Auslassen der Mid Ohio-Runde einen herben Rückschlag in seinen Meisterschaftsambitionen, nach dem Sieg beim letzten Rennen in Lime Rock lag der Schwarzwälder nur sieben Punkte hinter den Tabellenführern Brabham/Pagenaud.

Bis zum Unfall lief es freien Test am Donnerstag perfekt für Cytosport. Klaus Graf hatte vor Simon Pagenaud (Highcroft-Honda) und Guy Smith (Dyson-Lola-Mazda) die schnellste Runde gedreht.

In der GT-Klasse war Olivier Gavin zum Einjährigen Geburtstag der GT2-Corvette Schnellster vor Joey Hand im RLR-BMW M3 und der zweiten Corvette von Magnussen/O´Connell. Die Tabellenführer Jörg Bergmeister und Patrick Long (Flying Lizard-Porsche 911 GT3 RSR) waren fünftschnellste hinter dem zweiten BMW M3 von Auberlen/Milner.

Die Bestzeit in der LMPC-Klasse ging an Prototypen-Rückkehrer Luis Diaz, Porsche-Markenpokal-Ass Jeroen Bleekemolen führte beim freien Test im Black Swan –Porsche 911 GT3 Cup die GTC-Klasse an.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 28.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 28.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 28.10., 19:35, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:15, RTL Nitro
    Rush - Alles für den Sieg
  • Mi. 28.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:50, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mi. 28.10., 21:15, Motorvision TV
    Dream Cars
» zum TV-Programm
6DE