Die ALMS-Termine für 2011

Von Oliver Runschke
In Sebring findet traditionell der Saisonstart statt

In Sebring findet traditionell der Saisonstart statt

Früher als gewohnt hat die ALMS in Road America den Terminkalender für 2011 vorgestellt.

ALMS-Boss Scott Atherton hat für üblich bei der «State of the series» in Road Atlanta seinen grossen Auftritt und stellt dort traditionell den nächstjährigen Kalender vor. Nun geht der ALMS-Chef schon mehr als vier Wochen früher in die Offensive und stellte in Road America die Termine für 2011 vor.

Der Kalender für 2011 enthält ein Rennen mehr als in diesem Jahr, zu insgesamt zehn Rennen startet die ALMS im nächsten Jahr. Auf die spannende Frage, welche Rennen neu in den Kalender aufgenommen werden, gibt es aber noch keine bestätigte Antwort, denn zwei Termine stehen noch als offen im vorläufigen Kalender. 

Dabei gehandelt es sich um die noch nicht offiziell bestätigen Stadtrennen in Oklahoma City und in Baltimore (zusammen mit der IRL). Aus dem Kalender fliegt das Rennen in Salt Lake City auf dem Miller Motorsports Park, erstaunlicherweise findet sich das Rennen in Lime Rock, das in diesem Jahr viel Kritik einstecken musste, noch im Kalender.

Die Saison startet wie üblich Mitte März mit den 12h von Sebring, vor der langen Le Mans-Pause geht es dann noch an die Westküste nach Long Beach. Anfang Juli geht es dann voraussichtlich erstmals nach Baltimore, eine Woche später nach Lime Rock. Vier Wochen früher als bisher findet dann das kanadische Gastspiel in Mosport statt, der Veranstalter erhofft sich von dem früheren Termin nicht ganz zu unrecht besseres Wetter. Von Mid Ohio im geht es dann über Road America vermutlich erstmals nach Oklahoma City, wo die ALMS Anfang September antritt.

Das Rennen in Laguna Seca kehrt im kommenden Jahr wieder an seinen angestammten Termin im Herbst zurück und wird wie in diesem Jahr über sechs Stunden ausgetragen. «Den Termin in diesem Jahr in den Mai vorzuverlegen war ein grosser Fehler, den ich voll und ganz auf meine Kappe nehme« so Atherton. Vier Wochen später findet in Road Atlanta das «Petit Le Mans» statt, damit endet die Saison zwei Wochen später als in den letzten Jahren.

Die 12h von Sebring und das «Petit Le Mans» zählen im kommenden Jahr zum «Intercontinental Le Mans Cup», vor der Saison ist der übliche Wintertest am 9. und 10. Februar in Sebring angesetzt.

Termine 2011:

9-10. Februar, Winter Test, Sebring International Raceway – Sebring, Fla.
19. März, 12h Sebring, Sebring International Raceway – Sebring, Fla.
16. April Long Beach Street Circuit – Long Beach, Calif.
03. Juli noch offen (Baltimore)
09. Juli Lime Rock Park – Lakeville, Conn. 
31. Juli Mosport International Raceway – Bowmanville, Ontario /Kanada
06. August Mid-Ohio Sports Car Course – Lexington, Ohio
21. August Road America – Elkhart Lake, Wis.
03. September (Ankündigung folgt) (Oklahoma)
17. September, 6h Laguna Seca, Mazda Raceway Laguna Seca – Monterey, Calif. 
15. Oktober, «Petit Le Mans», Road Atlanta – Braselton, Ga.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 18.10., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 18.10., 10:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 18.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 18.10., 12:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 18.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 18.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 18.10., 13:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo.. 18.10., 14:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mo.. 18.10., 16:25, Motorvision TV
    Jännerrallye
  • Mo.. 18.10., 16:40, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
» zum TV-Programm
3DE