Audi-Bestzeit trotz Problemen

Von Oliver Runschke
ALMS
latlevittalmsseb01098

latlevittalmsseb01098

Audi-Bestzeit trotz leichter Probleme, beide Peugeot wieder auf der Strecke.

Leichte Probleme gab es für beide Audi R15 TDI im dritten freien Training in Sebring, der letzten Session vor dem Qualifyining um 15.00 Uhr Ortszeit. Der R15 TDI von Capello/Kristensen/McNish wurde kurz nach Beginn der Session mit einen Dieselleck ins Zelt geschoben, am Schwesterauto von Luhr/Rockenfeller/Werner musste eine Radaufhängung ersetzt werden. Das hielt Audi allerdings nach erfolgter Reparatur nicht davon ab die Bestzeit zu setzen. Mike Rockenfeller war im R15 mit 1:45.778 am Morgen schnellster, das Schwesterauto fuhr mit 0.152 Rückstand die schnellstschnellste Zeit.

Hinter den beiden Audi folgten beide Acura mit 0.627 Sekunden Rückstand, die beiden Peugeot folgten mit der fünft und sechstschnellsten Zeiten. Der #07 Peugeot von Minassian/Lamy/Klien, der am Mittwoch aufgrund eines Riss am Chassis nicht auf der Strecke war, wurde über Nacht repariert und griff am Donnerstag wieder in das Geschehen ein.

Erstmals gingen am Donnerstag auch beide LMP2-Lola-Mazda von Dyson Racing auf die Strecke, die Bestzeit in der LMP2-Klasse holte sich aber Adrian Fernandez im Fernandez-Acura.

Die GT2-Bestzeit setzte Jörg Bergmeister (Flying Lizard-Porsche 997 GT3 RSR) vor dem Farnbacher-Loles-Porsche von Henzler/Werner/Lietz. Probleme bei Risi-Ferrari: Jaime Melo hat Visa-Probleme und steht noch in Brasilien am Flughafen. Ob die Einreisebehörden den Brasilianer noch bis zum Rennen am Samstag ins Land lassen ist ungewiss. Bei Risi stellt man sich auf den «worst case» ein und schaut sich schon mal nach einen Ersatz um. Arbeitslos sind Sebring zumindest vorläufig drei Piloten von Vici Racing. Nachdem bisher noch keiner der zwei angekündigten Vici-Porsche auf der Strecke war, wurde der Porsche RSR für Stuck/Stuck/Pastorelli am Mittag zumindest schon in die technische Abnahme geschoben.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 22.09., 18:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Di. 22.09., 18:05, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 22.09., 18:30, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 22.09., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 22.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 22.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 22.09., 19:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 22.09., 19:55, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 22.09., 20:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Di. 22.09., 20:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis St.Pölten 2005 Finale: Davidenko - Melzer
» zum TV-Programm
6DE