Erster Sieg für de Ferran/Pagenaud

Von Oliver Runschke
ALMS
latwebblb1683

latwebblb1683

de Ferran-Duo profitiert beim Sieg von Zeitstrafe gegen Highcroft-Acura.

Die sieglose Zeit für de Ferran Motorsports in der ALMS hat ein Ende. Gut ein Jahr nach dem ALMS-Einsteig von Gil de Ferran holte der Brasilianer gemeinsam mit Simon Pagenaud in den Strassen von Long Beach den ersten Sieg im Acura ARX-02a. Der Sieg von de Ferran wurde allerdings überschattet von einer kontroversen Zeitstrafe gegen David Brabham / Scott Sharp (Highcroft-Acura) beim Boxenstop.

Ein IMSA-Offizieller verhängte gegen den in Führung liegenden Highcroft-Acura eine 20 Sekunden Strafe, da der Helm eines Crewmitgliedes angeblich nicht den Sicherheitsbestimmungen entsprach. Brabham/Sharp verloren dadurch die Führung. Zwar verringerte David Brabham einen 18 Sekunden Rückstand bis zum Rennende noch auf sechs Sekunden, nachdem das Rennen allerdings unter gelb endete, (Feuer GT2-Corvette) war die Entscheidung zugunsten Gil de Ferran / Simon Pagenaud gefallen.

In der LMP2-Klasse siegte zum dritten Mal in Folge der Acura von Adrian Fernandez/Luis Diaz vor den beiden Lola-Coupés von Dyson Racing.

Den letzten GT1-Klassensieg für Corvette Racing holten sich Olivier Beretta / Oliver Gavin, Ihre Teamkollegen Johnny O´Connell / Jan Magnussen schieden mit Antriebsdefekt aus.

Den dritten technischen Defekt in dritten Rennen gab es für den Farnbacher-Loles-Porsche von Wolf Henzler/Dirk Werner. Wolf Henzler lag klar in Führung, als sein Porsche mit einem Aufhängungsdefekt zurückfiel. Vom Pech des Nürtingers profitierten Jörg Bergmeister / Patrick Long (Flying Lizard-Porsche), die mit dem zweiten Klassensieg der Saison Ihre GT2-Tabellenführung ausbauten. Jaime Melo / Pierre Kaffer (Risi-Ferrari) wurden zweite, Dirk Müller/Tom Milner jr im RLR-BMW M3 dritte.
 
Ergebnis 

Mehr über...

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 24.05., 18:00, Sky Sport 2
Formel 1
So. 24.05., 18:10, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
So. 24.05., 18:30, Das Erste
Sportschau
So. 24.05., 19:00, Sky Sport 2
Formel 1
So. 24.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 24.05., 20:30, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Monaco
So. 24.05., 20:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2014 Bahrain
So. 24.05., 20:45, Sky Sport 2
Warm Up
So. 24.05., 21:30, Hamburg 1
car port
So. 24.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
» zum TV-Programm