Auftakt nach Mass

Kolumne von Marc Lieb
ALMS
Es gibt nur wenig schöneres, als als erster die Flagge zu sehen.

Es gibt nur wenig schöneres, als als erster die Flagge zu sehen.

Endlich wieder ein Sieg in der LMS!

Das war doch ein Auftakt nach Mass: Nach dem sieglosen letzten Jahr konnte ich mit meinem Partner Richard Lietz nun in Barcelona endlich wieder einen Lauf zur LMS gewinnen. Zuletzt war dies 2007 in Sao Paulo der Fall.

In der letzten Saison war es sehr frustrierend, keine richtige Chance zu haben. Der 911 GT3 RSR war auch 2008 dem Ferrari mindestens ebenbürtig, aber mit Kundenreifen waren wir chancenlos. Wir hatten einfach nicht genügend Grip und das Virgo Team war mit der Fahrerpaarung Bell/Bruni und den Entwicklungsreifen von Dunlop einfach besser. Dieses Jahr hat Michelin zum Glück nachgezogen und stattet uns mit den „Confidential“ Reifen aus. Die Reifen sind einfach genial und vor allem über die Distanz sensationell.

Passend zum Thema muss ich auch etwas erläutern: Wie überall zu lesen war, haben wir uns für die härtere Mischung im Qualifying und damit reglementsbedingt auch für den ersten Stint in Barcelona entschieden. Wir erhofften uns durch die harte Mischung einen Vorteil am Rennsonntag. Barcelona ist extrem aggressiv zu den Reifen und die Medium Reifen waren im Training schon am Limit. Der Start Turn von Richard war sehr schwierig, da er hinter einem LMP2 rundenlang festhing. Richtig: LMP2 nicht GT2!!! Da sprechen wir von zwei Klassen Unterschied. In den Kurven blockte er, aber auf den Geraden gab er Gas, da ist an ein Überholen mit einem GT2 nicht zu denken. Der Kommentar des Piloten, dessen Name ich hier höflicherweise verschweige: «Wenn ihr schneller seit, müsst ihr halt vorbei fahren!» Naja, beinahe hätte er uns das Rennen kaputt gemacht aber Ritchy hat das fein gemacht und ab dem Zeitpunkt sind wir auf die Medium Reifen gewechselt und machten Attacke.

Wir hatten Glück mit einer Safety Car-Phase und ich konnte immer mehr Boden auf den führenden Rob Bell im Ferrari gut machen. Das hat richtig Spass gemacht, da wir fast den letzten halben Stint zusammen gefahren sind. Zum Überholen hat es aber aufgrund des Verkehrs nicht gereicht. In meinem zweiten Stint konnte ich ihn dann endlich Ende Start Ziel ausbremsen. Danach war kein Halten mehr und Ritchy und ich fuhren auf und davon.

Der Sieg hat wirklich gut geschmeckt, ich freue mich besonders auch fürs Team von Felbermayr-Proton. Die Jungs haben 1a-Boxenstopps absolviert und ihren Teil dazu beigetragen, dass wir die Durststrecke beendet haben. Durch das neue Reglement mit nur zwei Mann am Auto musste die gesamte Koordination des Stopps verändert werden und das haben unsere Jungs im Winter viel geübt und nun richtig gut geklappt.

Neben der LMS, die im Mai in Spa weitergeht, stecken wir auch in den Vorbereitungen zum 24h Rennen am Nürburgring. Ich fahre wie die letzten beiden Jahre für Manthey Racing und möchte das Rennen natürlich gerne noch einmal gewinnen. Das Feld ist durch die neuen Einstufungen noch enger zusammen gerückt und die FIA GT3 Fahrzeuge werden uns das Leben schwer machen. Ich bin jedoch zuversichtlich da die Tests ganz gut gelaufen sind. Der erste Renneinsatz wird der dritte VLN-Lauf am 2.Mai für mich sein. Von da und dem zweiten Lauf zur LMS berichte ich dann beim nächsten Mal.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 22.09., 18:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Di. 22.09., 18:05, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 22.09., 18:30, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 22.09., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 22.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 22.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 22.09., 19:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 22.09., 19:55, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 22.09., 20:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Di. 22.09., 20:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis St.Pölten 2005 Finale: Davidenko - Melzer
» zum TV-Programm
7DE