24h Spa-Francorchamps: Dreikampf um die Spitze

Von Oliver Müller
Blancpain GT Series
Führt bei den 24h von Spa: Der R8 LMS vom Audi Sport Team Phoenix

Führt bei den 24h von Spa: Der R8 LMS vom Audi Sport Team Phoenix

Ein Audi R8 LMS, ein Bentley Continental GT3 und ein BMW M6 GT3 sind aktuell die heissesten Anwärter auf den Sieg beim 24-Stunden-Rennen in Spa-Francorchamps. Mercedes-AMG kämpfen sich langsam nach vorne.

In den belgischen Ardennen ist das grosse GT3-Highlight des Jahres weiterhin in vollem Gange. 65 Fahrzeuge haben sich dem 24-Stunden-Rennsport-Marathon in Spa-Francorchamps gestellt – und neben zwei Cup-Porsche und zwei G3-Jaguar sind tatsächlich 61 Wagen auch nach GT3-Regeln aufgebaut. Über die Nacht hat sich an der Spitze des Feldes nun ein Dreikampf heraus kristallisiert. So dass drei verschiedene Marken mit jeweils einem Fahrzeug aktuell die beste Chance auf den Rennsieg haben. Alle Drei liegen auch noch innerhalb der Führungsrunde.

Dies ist zum einen der Audi R8 LMS vom Audi Sport Team Phoenix mit den drei Deutschen Christopher Mies, Frank Stippler und Markus Winkelhock am Steuer. Der Ingolstädter Bolide kam bislang ohne grössere Zwischenfälle durch das Rennen und liegt aktuell (je nach Boxenstopp-Rhythmus) in Führung. Diese teilt er sich temporär mit dem Bentley Continental GT3 (Bentley Team M-Sport) von Maxime Soulet, Andy Soucek und Wolfgang Reip.

Dritter im Bunde ist der BMW M6 GT3 von Rowe Racing mit Alexander Sims, Philipp Eng und Maxime Martin. Der Wagen liegt immer in Schlagdistanz, fährt jedoch nie ganz vorne. Das hat hauptsächlich damit zu tun, dass man im Rowe-Lager bereits den fünfminütigen Pflichtboxenstopp, (Wechsel der Bremsen) absolviert hat. Strategisch war dies ein cleverer Schachzug, denn man nutzte (zumindest teilweise) eine Gelbphase dafür. «Bisher läuft das Auto fantastisch. Die vielen anderen Fahrzeuge machen es uns nicht gerade einfach, aber unsere Stärke liegt in den Kurven, in denen das Überholen in Spa zwar etwas schwieriger ist, doch bisher ganz gut klappt. Ich habe ein gutes Gefühl», so Alexander Sims.

Hinter dem Spitzentrio sind es immer wieder andere Fahrzeuge, welche die folgenden Plätze übernehmen, wie beispielsweise der Lamborghini Huracan GT3 vom GRT Grasser Racing Team mit Mirko Bortolotti, Jeroen Bleekemolen und Rolf Ineichen, der zweite Continental GT3 vom Bentley Team M-Sport mit Guy Smith, Vincent Abril und Steven Kane oder aber auch der Mercedes-AMG GT3 vom AMG - Team HTP Motorsport mit Dominik Baumann, Jazeman Jaafar und Maximilian Buhk.
Nach der fünfminütigen Strafe für die sechs bestplatzierten Wagen mit dem Stern zu Rennbeginn, haben sich die Affalterbacher Flundern über die Nacht nach und nach wieder vorgearbeitet. Auch Tristan Vautier, Felix Rosenqvist und Renger Van der Zande (AMG - Team AKKA ASP) sowie Thomas Jäger, Gary Paffett und Maximilian Götz (AMG - Team HTP Motorsport) befinden sich wieder in den Top 12. Das AMG - Team Black Falcon mit Maro Engel, Yelmer Buurman und Bernd Schneider nimmt Platz 18 ein.

Pech dagegen für einen anderen hoch gehandelten Renner. Der McLaren 650 S GT3 von Shane Van Gisbergen, Côme Ledogar und Rob Bell (Garage 59) fiel nach einem längerer Reparatur-Stopp (nach Kontakt mit einem anderen Wagen) bis auf den vierzigsten Platz zurück.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 01:00, ORF Sport+
    Formel 1
  • Fr. 04.12., 02:05, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 04.12., 02:25, SPORT1+
    Motorsport - Monster Jam
  • Fr. 04.12., 03:25, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Fr. 04.12., 04:25, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 04:25, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 04:50, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 04.12., 05:15, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
» zum TV-Programm
6DE