BSB Silverstone: Yamaha und Suzuki schlugen zurück

Von Tim Althof
Kyle Ryde vor Jason O'Halloran in Silverstone

Kyle Ryde vor Jason O'Halloran in Silverstone

Sieben Sieger in neun Rennen, die Bilanz der bisherigen Saison der British Superbikes nach dem Event in Silverstone ist unglaublich. Tarran Mackenzie (Yamaha) und Suzuki-Pilot Kyle Ryde siegten am Wochenende.

Spannender könnte die Saison der British Superbike-Serie in diesem Jahr nicht verlaufen. Nachdem Honda zu Beginn mit dem Brüderpaar Glenn und Andrew Irwin für Furore sorgte, war es anschließend Ducati mit Tommy Bridewell, Christian Iddon und Haudegen Joshua Brookes, die jeweils auf das oberste Treppchen steigen durften. Vergangenes Wochenende ging auf dem nationalen Kurs in Silverstone das dritte BSB-Wochenende der Saison über die Bühne, mit zwei weiteren Siegern.

Kawasaki-Pilot Danny Buchan zeigte als Erster seine Stärke auf der 2,6 Kilometer kurzen Strecke und sicherte sich mit einer Zeit von 53,229 Sekunden die Pole-Position für das erste Rennen am Samstagnachmittag. Josh Brookes (Ducati) und Jason O’Halloran (Yamaha) komplettierten die erste Startreihe, Titelkandidat Tommy Bridewell brachte im Qualifying keine Runde zu Stande und musste vom 25. und letzten Startplatz losfahren.

Im ersten Rennen entwickelte sich ein Kampf an der Spitze, der zu Beginn von Glenn und Andrew Irwin angeführt wurde, O’Halloran, Mackenzie und Kyle Ryde mischten sich aber im Laufe des Rennens hinzu und sorgten für ein spannungsgeladenes Rennen. Kurz vor dem Ende setzte sich Tarran Mackenzie mit seiner Yamaha an die Spitze und fuhr seinen ersten Saisonsieg ein. Zweiter wurde Suzuki-Fahrer Kyle Ryde, der sein erstes BSB-Podium feierte, vor Mackenzies Teamkollege O’Halloran. Ducati ging völlig unter, Josh Brookes erreichte nur Rang 6, Danny Buchan (Kawasaki), der von Startplatz 1 kam, wurde Neunter.

Für die Startaufstellung zu Rennen 2 zählten die schnellsten Runden aus Rennen 1. So hatten die beiden Yamaha-Piloten O’Halloran und Mackenzie die beste Ausgangsposition. Den Sieger vom Samstag erwischte es allerdings bereits früh im Rennen: Die Yamaha von Tarran Mackenzie erlitt ein technisches Problem und der Traum vom erneuten Erfolg zerbrach. Doch wo sich eine Türe schließt, öffnet sich meist eine neue.

Nachdem Honda, Ducati, und Yamaha in dieser Saison siegreich waren, kam mit Suzuki der vierte Hersteller hinzu: Kyle Ryde gewann das Rennen über 30 Runden in beeindruckender Manier und schlug Josh Brookes um 1,686 Sekunden. Dritter wurde erneut Jason O’Halloran. Bradley Ray steuerte die schnellste BMW auf Platz 5.

Angefeuert von seinem bisher besten BSB-Wochenende fuhr Kyle Ryde im dritten Rennen völlig gnadenlos zu seinem nächsten Erfolg. Der Buildbase Suzuki-Fahrer setzte sich gegen Mackenzie und O’Halloran souverän durch und kletterte damit in der Gesamtwertung auf den vierten Platz. In Führung liegt zur Saisonhalbzeit Glenn Irwin vor Josh Brookes und Tommy Bridewell. Vom 18. Bis 20. September findet das vierte Rennen der diesjährigen BSB-Saison im Oulton Park statt.

Ergebnis BSB Silverstone, Lauf 1
Pos Fahrer, Motorrad Zeit/Diff
1 Tarran Mackenzie, Yamaha 25 Runden
2 Kyle Ryde, Suzuki + 0,105 sec
3 Jason O’Halloran, Yamaha + 0,446
4 Glenn Irwin, Honda + 1,855
5 Andrew Irwin, Honda + 4,362
6 Josh Brookes, Ducati + 4,944
7 Lee Jackson, Kawasaki + 6,293
8 Christian Iddon, Ducati + 7,585

 

Ergebnis BSB Silverstone, Lauf 2
Pos Fahrer, Motorrad Zeit/Diff
1 Kyle Ryde, Suzuki 30 Runden
2 Josh Brookes, Ducati + 1,686 sec
3 Jason O’Halloran, Yamaha + 1,760
4 Glenn Irwin, Honda + 3,383
5 Bradley Ray, BMW + 10,592
6 Tommy Bridewell, Ducati + 10,984
7 Lee Jackson, Kawasaki + 11,183
8 Danny Buchan, Kawasaki + 13,279

 

Ergebnis BSB Silverstone, Lauf 3
Pos Fahrer, Motorrad Zeit/Diff
1 Kyle Ryde, Suzuki 30 Runden
2 Tarran Mackenzie, Yamaha + 1,549 sec
3 Jason O’Halloran, Yamaha + 1,649
4 Glenn Irwin, Honda + 3,421
5 Tommy Bridewell, Ducati + 4,911
6 Josh Brookes, Ducati + 5,329
7 Christian Iddon, Ducati + 5,373
8 Lee Jackson, Kawasaki + 5,481

 

Stand BSB nach 9 von 18 Rennen
Pos Fahrer, Motorrad Punkte
1 Glenn Irwin, Honda 157 Punkte
2 Josh Brookes, Ducati 122
3 Tommy Bridewell, Ducati 122
4 Kyle Ryde, Suzuki 114
5 Jason O’Halloran, Yamaha 113
6 Christian Iddon, Ducati 106
7 Tarran Mackenzie, Yamaha 101
8 Andrew Irwin, Honda 83

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 27.09., 13:20, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo.. 27.09., 13:50, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo.. 27.09., 14:55, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo.. 27.09., 15:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 27.09., 15:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 27.09., 16:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 27.09., 16:00, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Mo.. 27.09., 16:15, Spiegel Geschichte
    Car Legends
  • Mo.. 27.09., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 27.09., 16:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
4DE