Kompakter DRM-Kalender 2020 mit sechs Rallyes

Von Toni Hoffmann
DRM
Philip Geipel

Philip Geipel

Saisonstart erstmals Mitte April im Erzgebirge, Finale Ende September, Top-Drei der DRM gewinnen Startplatz für die ADAC Rallye Deutschland, neue Wertung: "DRM - Sieger Historic Cup 2020".

Die besten Rallye-Piloten Deutschlands kämpfen 2020 bei sechs Veranstaltungen im ADAC Rallye Masters und bei der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) um Meisterschaftspunkte. Erstmals startet die Saison am 17./18. April rund um Stollberg in Sachsen bei der ADMV Rallye Erzgebirge, durch einen späteren Saisonstart und ein früheres Finale präsentiert sich der Kalender deutlich kompakter als in den vergangenen Jahren. Für 2021 beabsichtigt der ADAC, die DRM wieder auf sieben Läufe auszubauen.

Nach dem Saisonstart Mitte April geht es am 8./9. Mai zur nördlichsten Station im Kalender zur ADAC Rallye "Rund um die Sulinger Bärenklaue". Am 22./23. Mai geht es weiter mit der AvD-Sachsen-Rallye rund um Zwickau. Die zweite Saisonhälfte wird dann am 12./13. Juni mit der ADAC Rallye Stemweder Berg rund um Lübbecke eingeleitet, bevor es dann mit der ADAC Saarland-Pfalz Rallye im St. Wendeler Land am 21./22. August weitergeht. Das Saisonfinale findet Ende September bei einer Rallye des ADAC Südbayern statt.

Die Top-Drei der DRM und der 2WD-Wertung der DRM erhalten am Saisonende einen Bonus: Die drei bestplatzierten in jeder Wertung gewinnen einen kostenlosen Startplatz für die ADAC Rallye Deutschland.

Neben der Fahrerwertung und der 2WD-Wertung ergänzt 2020 eine weitere Wertung die DRM. Erstmals wird ein Historic Cup ausgeschrieben, bei dem alle Fahrzeuge nach Anhang K der FIA startberechtigt sind.

Kalender 2020: ADAC Rallye Masters und DRM (Änderungen vorbehalten):

17./18.04.20: ADMV Rallye Erzgebirge, Stollberg
08./09.05.20: ADAC Rallye "Rund um die Sulinger Bärenklaue", Sulingen
22./23.05.20: AvD-Sachsen-Rallye, Zwickau
12./13.06.20: ADAC Rallye Stemweder Berg, Lübbecke
21./22.08.20: ADAC Saarland-Pfalz Rallye, St. Wendel
25./26.09.20: ADAC Rallye Südbayern, tba.

            

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 09.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Do. 09.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 09.07., 20:15, ServusTV Österreich
P.M. Wissen
Do. 09.07., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.07., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.07., 21:20, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Do. 09.07., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 09.07., 22:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.07., 23:00, Eurosport
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Do. 09.07., 23:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm