Rast verteidigt Vettel: Hat kein Talent verloren

Von Andreas Reiners
DTM
René Rast

René Rast

Sebastian Vettel muss in der Formel 1 eine Menge Kritik einstecken. Jugendfreund René Rast verteidigt den 33-Jähriugen gegen Kritik.

René Rast verteidigt Sebastian Vettel gegen Kritik – und glaubt, dass der Heppenheimer immer noch zu den besten Fahrern in der Formel 1 gehört.

Vettel musste zuletzt nach seinem Fehler im ersten Rennen der Saison in Spielberg eine Menge Kritik einstecken. Dazu wurden Stimmen laut, dass seine Zeit abgelaufen sein könnte, nachdem er bei Ferrari nach der laufenden Saison vor die Tür gesetzt wird und er sowohl von Mercedes als auch Reed Bull Racing eine Absage erhielt.

«Sebastian Vettel ist einer der besten Rennfahrer, gegen die ich je fahren durfte. Im Kartsport und in der Formel BMW, wo ich gegen ihn fahren durfte, war er immer outstanding, immer einer der Besten», erinnert sich der DTM-Champion beim SID.

«Auch heute ist er noch einer, der die Formel 1 mit am besten promoten kann. Klar hatte er eine schwierige Zeit in den letzten Jahren. Aber er hat immer noch Talent, auch wenn er jetzt vielleicht in einer kleinen Krise ist. Ich glaube nicht, dass er Talent verloren hat. Für mich ist er immer noch einer der besten Fahrer in der Formel 1.»

Vettel und Rast kennen sich seit Kindertagen. Vettel schaffte es in die Formel 1 und wurde mit Red Bull Racing viermal Weltmeister (2010 bis 2013).

Rast bewies sich jahrelang in kleineren Serien, schaffte 2017 den Aufstieg in die DTM und dominiert dort seitdem. 2017 und 2019 holte er im Audi den Titel, 2018 wurde er Vizemeister.


Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 14.08., 18:15, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 14.08., 18:45, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 14.08., 19:14, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 14.08., 19:35, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 14.08., 20:50, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 14.08., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 14.08., 21:45, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 14.08., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 14.08., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 14.08., 23:00, ORF Sport+
FIA Formel E: 11. Rennen, Highlights aus Berlin
» zum TV-Programm
19