DTM: Platz am Abt-Kommandostand für #Wirfuerdieeifel

Von Andreas Reiners
Der Höchstbietende darf mit an den Abt-Kommandostand

Der Höchstbietende darf mit an den Abt-Kommandostand

Wer etwas Gutes tun will, kann das jetzt mit einem besonderen Erlebnis verbinden: Das Team Abt Sportsline macht am Kommandostand bei einem der kommenden Rennen Platz für einen Höchstbietenden.

Die DTM-Familie spendet fleißig für die Opfer der Flutkatastrophe in der Eifel: Am vergangenen Wochenende auf dem Lausitzring kam durch die DTM-Organisation ITR und deren Partner Autohero, AvD, Dekra, MediaMarkt, Ravenol, Remus, Sport Signage und TV Skyline bei der Spendengala von DTM-TV-Partner SAT.1 ein Scheck in Höhe von 100.000 Euro zusammen.

Insgesamt hat SAT.1 im Bündnis mit der deutschen Hilfsorganisation «Aktion Deutschland Hilft» die fantastische Spendensumme von 31.155.430 Euro gesammelt.

Auch die Teams helfen mit. So hat Abt Sportsline nun eine Aktion gestartet, bei der ein Platz am Kommandostand der Traditionsmannschaft versteigert wird. Die Aktion läuft bis zum 6. August.

«Als teilnehmendes Team bei der DTM von ihrer Geburtsstunde an, sind wir seit Jahrzehnten Gast am Nürburgring in der Eifel. Nicht zuletzt deshalb gehen die Ereignisse in der Region auch an uns nicht spurlos vorbei», heißt es auf der Abt-Webseite: «So ist es uns ein besonderes Anliegen, die Bewohner der Eifel gemeinsam mit Ihnen beim Wiederaufbau der zerstörten Orte zu unterstützen und uns der Aktion "#wirfuerdieeifel" des DMSB (Dachverband der deutschen Motorsportler) anzuschließen.»

Neben dem Platz am Kommandostand an einem Renntagder Wahl gibt es ein «Meet & Greet» mit den Fahrern Kelvin van der Linde, Mike Rockenfeller und Sophia Flörsch sowie einen exklusiven Blick hinter die Kulissen mit Aufenthalt in der Boxengasse.

Weitere Informationen und die Teilnahmebedingungen gibt es unter. https://www.abt-sportsline.de/spenden-auktion.

Das aktuelle Gebot steht bei 2500 Euro.


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 23.09., 19:00, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do.. 23.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 23.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do.. 23.09., 20:00, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Do.. 23.09., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 23.09., 20:57, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen Bol d'Or
  • Do.. 23.09., 21:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 23.09., 21:20, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do.. 23.09., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 23.09., 21:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
3DE