«Sieht positiv aus»: Albon über DTM zurück in die F1?

Von Andreas Reiners
Alex Albon

Alex Albon

Für Alex Albon könnte sich in der Formel 1 doch noch eine Tür öffnen. Er bestätigte, dass es im Moment positiv aussehe.

Alex Albon macht sich wieder Hoffnungen auf die Formel 1: Der Brite hat sich in den vergangenen Wochen erfolgreich wieder in Richtung Motorsport Königsklasse gekämpft.

Zum einen durch einen starken Job als Ersatzmann bei Red Bull Racing, als Simulatorfahrer, und für die Entwicklungsarbeit bekam er jede Menge Lob.

Aber auch in der DTM ließ er in den vergangenen Wochen immer mehr aufhorchen, feierte zuletzt auf dem Nürburgring seinen ersten Sieg.

Und dass die DTM auch mit einem GT3-Reglement weiterhin eine Relevanz besitzt, beweist die Tatsache, dass Albon auf seine Aufgabe bei Red Bull Racing in Zandvoort verzichtet hat, um stattdessen in Spielberg im Titelkampf punkten zu können.

Eigentlich war es geplant, dass Nick Cassidy Albon ersetzt, wenn der bei der Formel 1 weilt, weil die bei Kollisionen mit der DTM eigentlich Priorität genoss.

Doch der Verzicht auf die Formel 1 pro DTM hat Erfolg: Albon wurde in Spielberg Vierter, womit er als Fünfter und 94 Punkten weiterhin auf den Titel schielt. Und dank der guten Ergebnisse auch wieder auf die Formel 1. Williams und Alfa Romeo sollen Optionen sein, beide Teams haben ihre Fahrer noch nicht verkündet.

«Das Ziel ist die Formel 1, und es gibt ein paar Möglichkeiten», bestätigte Albon in Sat.1: «Ich hoffe, das geht sich aus. In der Formel 1 ist jetzt die Zeit, wo sich das Fahrerkarussell dreht und es sich jeden Tag ändert. Im Moment sieht es positiv aus», sagte er: «Dr. Helmut Marko und Christian Horner unterstützen mich sehr, sie haben mich in die Position gebracht, dass ich einen Platz bekommen kann.»


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 04.12., 23:40, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • So.. 05.12., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 05.12., 00:20, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • So.. 05.12., 00:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Saudi Arabien 2021
  • So.. 05.12., 01:15, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • So.. 05.12., 02:00, Motorvision TV
    Australian Super Trucks 2019
  • So.. 05.12., 02:50, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So.. 05.12., 03:10, Motorvision TV
    Goodwood 2021
  • So.. 05.12., 04:20, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • So.. 05.12., 04:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE