LTU-Arena statt «Kö»?

Von Arno Wester
DTM
Die Reifen werden wieder qualmen

Die Reifen werden wieder qualmen

Endlich ist es so weit. Nach fast sechsmonatiger Winterpause geht es in der DTM wieder rund. Zum vierten Mal in Folge findet die Saisonpräsentation der DTM in Düsseldorf statt.

Am 19. April wird die berühmte «Königsallee» im Herzen der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt für DTM-Champion Timo Scheider (Audi), Mercedes-Star Ralf Schumacher und Co. wieder zur einen Mini-Rennstrecke umgebaut. «Wir werden die Faszination der DTM auf jeden Fall wieder rüberbringen», sagte Audi-Werksfahrer Scheider am Mittwoch auf einer Pressekonferenz im Düsseldorfer Rathaus: «An einem Rennwochenende dürfen wir ja nicht so verspielt sein.» Im Moment gehe es ihm aber hauptsächlich um die Saisonvorbereitung. Nach den ersten Testfahrten ist Scheider zuversichtlich, dass Audi für den Zweikampf mit Mercedes gut gerüstet ist. «Die ersten Eindrücke mit dem auf Basis des Vorjahresmodells entwickelten «R14 plus» stimmen mich sehr positiv», sagte der 30-Jährige.

Auch «Sternfahrer» Ralf Schumacher freut sich darauf, dass es endlich wieder los geht. «Die Pause war sehr lang. Da waren wir alle vielleicht ein bisschen unterfordert. Aber jetzt beginnt die heiße Phase der Vorbereitung», meinte der 33 Jahre alte Wahl-Österreicher, der für seine zweite DTM-Saison bei Mercedes in ein aktuelles Auto aufsteigt: «Ich finde es schön, dass ganze Familien, die nicht in der Lage sind zu einer Rennstrecke zu kommen, die Autos mal live sehen, hören und auch anfassen. Das ist für die DTM fast so wie ein elftes Rennen.»

Insgesamt bringen Audi und Mercedes direkt von den offiziellen Testfahrten in Dijon acht Rennautos nach Düsseldorf. Dazu kommen die beiden offiziellen Safety Cars der beiden Hersteller und fünf Rennwagen der DTM-Partnerserien, die über einen 800 Meter langen Rundkurs fahren werden. «Die Präsentation in Düsseldorf ist für uns schon eine lieb gewonnene Tradition», sagte Jürgen Pippig, Vorstandsmitglied der DTM-Dachorganisation ITR: «Das ist für uns fast schon ein eigenes Rennen und gehört fest zum Kalender.» Ob es aber auch 2010 eine DTM-Präsentation in Düsseldorf gibt, steht momentan in den Sternen. Nur soviel: Sie wird definitiv nicht mehr auf der Königsallee stattfinden. Christina Begale von der sportAgentur Düsseldorf gab den Ball an die ITR weiter und brachte dabei die LTUarena ins Gespräch. Pippig: «Wir fühlen uns in Düsseldorf sehr wohl und arbeiten an einem neuen Präsentationskonzept.»

Auf der noblen Einkaufsmeile erwartet die Zuschauer ab 12.00 Uhr ein sechsstündiges Programm mit viel Action. Dabei stehen natürlich die Fahrer der populärsten Tourenwagenserie Europas im Mittelpunkt. Neben Scheider und Schumacher werden noch 17 weitere Piloten, darunter die beiden Damen Katherine Legge (Audi) und Susi Stoddard (Mercedes-Benz) den Prachtboulevard mit qualmenden Reifen rauf und runter rasen. Im vergangenen Jahr hatten nach Angaben der Polizei bei freiem Eintritt rund 200.000 Fans die DTM-Präsentation verfolgt, in den letzten drei Jahren kamen insgesamt 518.000 Besucher. «So viel wie die ganze Stadt Hannover oder zweimal Krefeld», sagte Begale, die stolz darauf verweist, dass TV-Bilder von der Präsentation in 175 Ländern gezeigt werden.

In diesem Jahr gibt es allerdings eine Kollision mit einem anderen attraktiven Sport-Event, dass vielen Düsseldorfern nicht schmeckt. Zeitgleich (14.00 Anstoss) findet nämlich in der LTUarena das Topspiel um den Aufstieg in die 2. Fussball-Bundesliga zwischen Fortuna Düsseldorf und Union Berlin (Dritter gegen Erster) statt, zu dem die Verantwortlichen Rekordbesuch erwarten. «Wir haben um Verlegung des Spiels auf Sonntag gebeten», erklärt Polizeisprecher Markus Niesczery: «Am Samstag gibt es nämlich eine Demo russlanddeutscher Nationalisten, zu denen sich militante Gegendemonstranten angekündigt haben. Die Hundertschaften aus der Region sind dann am Landtag gebunden und können deshalb keinen Fussballeinsatz mehr bewältigen.» Die Verantwortlichen planen wegen der unglücklichen Kollision nun eine Live-Schaltung von beiden Events. Auf Videoleinwänden sollen die Fans aktuell informiert werden.

Die Show spricht aber nicht nur Motorsport-Enthusiasten, sondern auch Musik-Fans an. Für Stimmung sollen dabei Live-Auftritte der legendären Oldie-Heroen «The Rattles» und der deutsch-irischen Popband «Reamonn» sorgen. Außerdem engagiert sich die DTM für einen guten Zweck. Timo Scheider stellt einen signierten Original-Rennanzug für eine Versteigerung zur Verfügung. Der Erlös kommt dem Düsseldorfer Kinderhospiz Regenbogenland zugute. Interessenten können ihre Gebote für den Overall bis zum 15. April im Internet unter www.dtm.com und www.sportstadt-duesseldorf.de platzieren.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 21.09., 17:50, Motorvision TV
    Rali Vinho da Maderia
  • Mo. 21.09., 18:15, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Mo. 21.09., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 21.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 21.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 21.09., 19:30, ORF Sport+
    Porsche Sprint Challenge Central Europe
  • Mo. 21.09., 19:35, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 21.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 21.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 21.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
7DE