Bol d’Or: Neue WM-Saison mit vielen Titelanwärtern

Von Helmut Ohner
Webike SRC Kawasaki France tauscht die Startnummer 11 gegen die 1

Webike SRC Kawasaki France tauscht die Startnummer 11 gegen die 1

In einem an Dramatik kaum zu übertreffendem Finale holte sich SRC Kawasaki France den Titel in der Endurance-Weltmeisterschaft 2018/2019. Beim Bol d’Or geht der Kampf um die WM-Krone in die neue Saison.

Kurz vor Ablauf der acht Stunden sah Suzuki Endurance wie der sichere Gewinner der Langstrecken-Weltmeisterschaft 2018/2019 aus, doch ein Motorschaden sechs Minuten vor der Zielflagge ließ das Blatt zum Entsetzen vom scheidenden Suzuki-Teammanager Dominique Méliand zugunsten von SRC Kawasaki France kippen.

Mit dem Bol d’Or in Le Castellet beginnt am dritten September-Wochenende Alles wieder von Neuem, doch die Favoriten bleiben die Alten. Neben dem Titelverteidiger, dessen Fahrertrio mit Jérémy Guarnoni, Erwan Nigon und David Checa unverändert blieb, dürfen sich mehrere Teams größere Chancen ausrechnen.

Ganz oben auf der Liste sind wohl der Champion der Saison 2017/2018, das Team F.C.C. TSR Honda France (Josh Hook, Freddy Foray, Mike di Meglio), der 15-fache Weltmeister Suzuki Endurance (Vincent Philippe, Etienne Masson, Gregg Black) und YART Yamaha (Broc Parkes, der beim Bol d’Or durch Loris Baz vertreten wird, Marvin Fritz und Niccolò Canepa).

Spannend wird zu beobachten sein, ob das neugegründete Team BMW Motorrad World Endurance in diesen Vierkampf entscheidend eingreifen kann. Die Mannschaft um den Belgier Werner Daemen dominiert mit Ilya Mikhalchik und Julian Puffe seit Jahren die IDM Superbike. Ihnen wurde mit Kenny Foray ein erfahrener Langstreckenpilot an die Seite gestellt.

Neben dieser BMW-Werksmannschaft könnte ERC Endurance durchaus das Zünglein an der Waage spielen. Das deutsch Privatteam kann mit den drei Franzosen Mathieu Gines, Julien Da Costa und Louis Rossi ein schlagkräftiges Trio aufbieten, das im Laufe der WM-Saison durchaus für die eine oder andere Überraschung sorgen könnte.

Ob die Yamaha-Equipe VRD Igol Pierret Experiences mit Florian Alt, Florian Marino und Xavier Simeon, die beim kürzlich stattgefundenen Vortest für den Saisonauftakt hinter YART Yamaha und SRC Kawasaki mit dem dritten Platz zu überzeugen wussten, mehr als nur Außenseiterchancen hat, wird sich bereits beim Bol d’Or weisen.

Nicht einzuschätzen ist das werksunterstützte HRT 100-Hertrampf Racing Endurance Team. Dank der deutschen Mannschaft wird nach der Regeländerung erstmals eine Ducati Panigale V4R in der Langstrecken-Weltmeisterschaft zu sehen sein. Als Fahrer konnten Marco Nekvasil, Bobby Bos und Arnaud Friedrich verpflichtet werden.

Auch die Klasse Superstock wird wie in den letzten Jahren hart umkämpft sein. Mit GERT56 (Stefan Kerschbaumer, Lucy Glöckner, Pepijn Bijsterbosch) hat Deutschland wohl das heißeste Eisen im Feuer. Punktegleich mit dem Gesamtsieger Moto AIN musste sich die Truppe um Teammanager Karsten Wolf mit dem zweiten Rang abfinden.

Endurance-WM-Termine 2019/2020
21.09.2019 Bol d’Or (Frankreich) – 24 Stunden
14.12.2019 Sepang (Malaysia) – 8 Stunden
19.04.2010 Le Mans (Frankreich) – 24 Stunden
06.06.2020 Oschersleben (Deutschland) – 8 Stunden
19.07.2020 Suzuka (Japan) – 8 Stunden

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 26.10., 13:45, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 26.10., 14:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di.. 26.10., 14:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di.. 26.10., 15:00, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Di.. 26.10., 16:25, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Di.. 26.10., 16:50, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Di.. 26.10., 16:50, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Di.. 26.10., 17:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Di.. 26.10., 17:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Di.. 26.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
» zum TV-Programm
2DE