Saisonstart der ADAC GT Masters eSports Challenge

Von Felix Schmucker
eSport
Der virtuelle Mercedes-AMG GT3 von HTP (li.) und der Porsche 911 GT3 R von SSR – beide treten real auch im ADAC GT Masters an

Der virtuelle Mercedes-AMG GT3 von HTP (li.) und der Porsche 911 GT3 R von SSR – beide treten real auch im ADAC GT Masters an

Bei der ADAC GT Masters eSports Challenge können Fans virtuell gegen ADAC GT Masters-Rennfahrer wie Kelvin van der Linde antreten. Die Serie ist professionell organisiert und kann sogar im Livestream angeschaut werden.

Auf der virtuellen Variante des legendären Kurses von Spa-Francorchamps startet am kommenden Mittwoch das erste Online-Rennen der ADAC GT Masters eSports Challenge. Ab 19 Uhr treten Hobby-eSportler und Simracing-Enthusiasten gegen Rennfahrer aus dem ADAC GT Masters, Profi-Simracer und Special Guests aus der Online- und Influencer-Szene an. Das erste Rennen der neuen, dreiteiligen ADAC eSports Fan-Challenge wird im Online-Livestream auf youtube.com/adac, auf dem Facebook-Kanal des ADAC GT Masters sowie auf adac.de/motorsport übertragen. Ein Stream in englischer Sprache läuft auf youtube.com/RaceRoomRacing.

Am Mittwochabend haben 20 ambitionierte Simracer die Gelegenheit, ADAC GT Masters-Titelverteidiger Kelvin van der Linde, Marvin Dienst, Philip Ellis und Tim Heinemann virtuell herauszufordern. Im Vorfeld des Events konnten sich Fans in einem Leaderboard-Wettbewerb mit einer schnellen Rundenzeit für das erste Rennen der ADAC GT Masters eSport Challenge qualifizieren, aus den 100 schnellsten Sim-Piloten wurden vom Veranstalter, der SX Group, per Zufall 20 Teilnehmer ausgelost.

Außerdem virtuell mit von der Partie sind die Special Guests Néstor García, Fixstarter im ADAC GT Masters eSports Championship 2020 und Simracing-Profi für das Red Bull Racing-Esports-Team, Joe Hountondji, in der Red-Bull-Community bekannt als Teil der Red Bull Driftbrothers, und Robert Wiesenmüller, der mit rund 24.000 abgeschlossenen Runden auf der RaceRoom-Plattform ein echter Simracing-Insider ist.

Wer bei der zweiten Runde der ADAC GT Masters eSport Challenge am 1. Juli auf dem virtuellen Abbild des Autodrom Most dabei sein möchte, hat ab Mittwoch, 17. Juni, 10.00 Uhr zehn Tage lang die Chance, sich einen Platz in den Top 100 des nächsten Leaderboards zu sichern. Die Teilnahme an den Leaderboard-Wettbewerben zur ADAC GT Masters eSports Challenge ist kostenlos online bei RaceRoom möglich. Alles Wissenswerte zu den eSports-Aktivitäten des ADAC steht unter adac.de/esports zur Verfügung.

Termine der ADAC GT Masters eSports Challenge 2020 (MESZ)

Event I: Spa-Francorchamps Grand Prix Circuit
17. Juni, 19 Uhr Online-Rennen

Event II: Autodrom Most
17. Juni, 10 Uhr bis 26. Juni, 10 Uhr: Leaderboard Competition
1. Juli, 19 Uhr: Online-Rennen

Event III: Circuit Zolder
1. Juli, 10 Uhr bis 10. Juli, 10 Uhr: Leaderboard Competition
15. Juli, 19 Uhr: Online-Rennen

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 19.10., 18:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 19.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 19.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 19.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
  • Mo. 19.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 20:15, DMAX
    Der Geiger - Boss of Big Blocks
  • Mo. 19.10., 20:20, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
6DE