MotoGP eSport Global Series: Startschuss am Freitag

Von Mario Furli
In der MotoGP eSport Championship wird es ab Freitag ernst: Die erste Runde der Global Series wird in Mugello und Jerez gefahren. Mit dabei sind unter anderen Andrea Saveri (Ducati) und Cristian Sánchez (Suzuki).

Im März begann die MotoGP eSport Championship mit den Online Challenges, 22 Gamer qualifizierten sich für die Draft Selection, in der das Feld halbiert wurde: Jedes MotoGP-Team wird in den Global Series von einem eSport-Athleten vertreten.

Mit von der Partie ist selbstverständlich Titelverteidiger Andrea Saveri alias «AndrewZh», offizieller eSport-Rider von Ducati Corse. «Es wird ein bisschen merkwürdig sein, die Meisterschaft mit zwei Rennen zu Hause zu beginnen, aber leider ist es im Moment die einzige Lösung», seufzte der Italiener. «In diesem Jahr ist das Level wirklich sehr hoch, aber jede Saison hat ihre Schwierigkeiten. Ich werde das Maximum geben und versuchen, in den ersten zwei Rennen so viele Punkte wie möglich für mich und Ducati zu holen.»

Für Suzuki wird dagegen wieder der Vorjahresdritte Cristian Sánchez an den Start gehen. Der 21-Jährige hat seinen Username für die Saison 2020 übrigens in Willimas_Cristian geändert, weil er mittlerweile in der Williams Esports Division unterkam. «Im Vorjahr lief es wirklich gut mit dem Podium und ich hoffe, dass diese Saison noch besser sein kann», so der offizielle eSport-Rider von Suzuki Ecstar. «Es ist schön, ein Teil des Teams zu sein, denn die Atmosphäre ist freundschaftlich und man fühlt sich Teil einer Familie», schwärmte er.

Am morgigen Freitag beginnen ab 18.30 Uhr die Global Series mit dem ersten Meeting, das Corona-bedingt online stattfinden wird: Erster Schauplatz ist der Mugello, wo das erste Rennen über acht Runden ausgetragen wird, ehe es im zweiten Rennen auf dem Circuito de Jerez-Ángel Nieto neun Runden lang zur Sache geht.

Gespielt wird natürlich mit dem neuen MotoGP20-Videogame von Milestone. Das Punktesystem entspricht zu Beginn der MotoGP-WM, in den Meetings 2 bis 4 werden dann aber doppelte Punkte vergeben.

Zu sehen ist das virtuelle Rennspektakel auf MotoGP.com und esport.motogp.com sowie den offiziellen Social-Media-Kanälen der MotoGP eSport Championship.

Startliste MotoGP eSport Championship 2020

Ducati Team: AndrewZh (Italien)
Monster Energy Yamaha MotoGP: trastevere73 (Italien)
Team Suzuki Ecstar Willimas_Cristian (Spanien)
Repsol Honda Team: FooXz (Brasilien)
Red Bull KTM Factory Racing: Williams_Adrian (Spanien)
Aprilia Racing Team Gresini: EleGhosT555 (Spanien)
Petronas Yamaha SRT: Sanshoqueen (Indonesien)
LCR Honda Castrol: moe (Indonesien)
Red Bull KTM Tech 3: Juan_nh16 (Spanien)
Pramac Racing: Davidegallina23 (Italien)
Reale Avintia Racing: MrTftw (Australien)

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 28.09., 15:05, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mi.. 28.09., 16:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2006: Großer Preis von San Marino
  • Mi.. 28.09., 16:30, Motorvision TV
    Gearing Up 2022
  • Mi.. 28.09., 17:00, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey 2022
  • Mi.. 28.09., 18:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM MX of Nations
  • Mi.. 28.09., 18:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2022
  • Mi.. 28.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi.. 28.09., 20:00, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
  • Mi.. 28.09., 22:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM MX of Nations
  • Mi.. 28.09., 23:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM MX of Nations
» zum TV-Programm
3AT