GT2-EM geplatzt

Von Oliver Runschke
Bye, bye FIA GT2

Bye, bye FIA GT2

Nicht unerwartet hat die SRO die geplante FIA GT2-EM abgesagt.

Die SRO, Promotor der geplanten FIA GT2-EM, hat bei der FIA den Antrag gestellt die GT2-EM auf unbestimmte Zeit auszusetzen. In den letzten Wochen gab von Seiten der Teams nur ein sehr geringeres Interesse an der GT2-EM, aufgrund der schwachen Nachfrage zog Stephane Ratel nun die Notbremse.

«Der enorme Erfolg der GT3-Klasse, mit aktuell 13 homologierten Fahrzeugen von 12 verschiedenen Hersteller und weiteren drei, die 2012 einsteigen wollen, bietet deutlich preiswertere Fahrzeuge mit einer vergleichbaren Performance. Diese Umstände haben die SRO dazu bewogen die Pläne für die GT2-Klasse zu überdenken», heisst es in einem Statement von Stephane Ratel.

Der World Motorsport Council der FIA berät am 11. März über einen Antrag der SRO, die GT2-EM auf unbestimmte Zeit aufzuschieben. Sobald die zukünftige Ausrichtung der GT2-Klasse geklärt ist, was auch die Möglichkeit der Einführung von Hybridtechnologie im GT-Sport einschliesst, und mindestens vier Hersteller für die Teilnahme parat stehen, soll die GT2-EM wieder ins Leben gerufen werden.

Vor einem Problem steht nun der Veranstalter der 24h von Spa, denn die GT2 sollte in diesem Jahr die Top-Klasse bei dem Ardennen-Klassiker bilden. Die SRO hat dem veranstaltenden RACB nun vorgeschlagen den im Rennen bestplatzierten GT2-Fahrzeug mit dem Titel FIA GT2 European Cup zu schmücken. «Die ähnliche Performance zwischen GT2 und GT3 verspricht bei den 24h von Spa ein spannendes Rennen zwischen vielen verschiedenen Herstellern,» ist sich Ratel sicher.

«Die SRO hat eine lange Erfahrung darin Meisterschaften neues Leben zu geben, und wir arbeiten mit allen Beteiligten hart daran, die GT2-EM sobald wie möglich an den Start zu bringen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 14.08., 22:55, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • So.. 14.08., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • So.. 14.08., 23:00, ORF Sport+
    Formel E 2022 - 16. Rennen: Seoul, Highlights
  • Mo.. 15.08., 00:40, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Mo.. 15.08., 00:55, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo.. 15.08., 02:00, ORF Sport+
    Formel E 2022 - 16. Rennen: Seoul, Highlights
  • Mo.. 15.08., 02:35, ServusTV
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo.. 15.08., 03:00, ORF Sport+
    Formel E 2022 - 15. Rennen: Seoul, Highlights
  • Mo.. 15.08., 03:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 15.08., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3AT